• samtweich

Tschechien Travel Diary: 3 Tage Prag



Reisebericht Prag:

Wo essen, was machen, wo wohnen?


Bevor Corona unsere Pläne für über zwei Jahre rasanterweise durchkreuzt hat, konnte ich nicht oft genug unterwegs sein. Heute Mailand, morgen Rom und nächste Woche New York. Das Reisen, die unterschiedlichsten Kulturen und Ländern, die voller Gerüchen, Sehenswürdigkeiten und Menschen sind, waren nicht nur ein Ausgleich sondern pure Abwechslung. Glücklicherweise sehen wir uns immer den Sommer herbei, denn das kleine bisschen Normalität kehrt in den warmen Monaten zurück. Nicht verwunderlich ist es deswegen, dass ich bereits die ersten Ausflüge und Reiseziele geplant sowie durchstrukturiert habe.

Das erste Ziel im Frühling wurde spontanerweise Prag. Auch wenn ich bereits vor vielen Jahren diese Stadt erkundete und auf den jüdischen Spuren durch die Jahrzehnte reiste, sollte dieser Kurztrip eine kleine Ablenkung zum Alltag sein.


Wie gewöhnlich stelle ich euch im heutigen Artikel ein paar Insidertipps zusammen, die von den schönsten Sehenswürdigkeiten, Impressionen und lokalen Gastronomien reichen.



Anreise


Prag stellt vor allem für Junggesellenabschiede ein beliebtes Ausflugsziel dar. Zunächst ist es innerhalb von 4 Stunden mit dem Zug, Bus oder dem Auto von München zu erreichen. Außerdem ist das Verbindungsnetz sehr gut ausgebaut und ein tägliches, umweltbewusstes und coronafreundlichen Einreisen lockt jedes Jahr Millionen Touristen in eine alte, wunderschöne und sehr traditionelle Stadt. Von Bussen, über Straßenbahnen, U-Ber´s und Taxis ist neben allen fußläufig zu erreichenden Sehenswürdigkeiten, selbst die Weinberge am anderen Ende der Stadt zu besichtigen.


Stündlich fährt der AlexExpress für 40€ von München nach Prag. Das Busunternehmen Flixbus bietet die Fahrten an den Wochenenden 3x täglich für 20€ an, gewährleistet einen Sitzplatz und ist abgesehen von Männer- und Frauengruppen die ihre letzten Stunden unverheiratet genießen wollen, eine gute Alternative zum Auto.


Wer eine eigenständige Anreise präferiert, schafft die Strecke sogar in drei Stunden und kann somit den Tag noch gut ausnutzen.

 

Hotels, Airbnb, Bed&Breakfast


Gießt du ein leckeres eigenständig zubereitest Porridge, oder möchtest du es dir im Urlaub richtig gut gehen lassen? Egal ob du ein Langschläfer oder ein Frühaufsteher bist, ob du einen kleinen Aufenthaltsraum benötigst oder nur ein Bett zum Schlafen brauchst - In Prag gibt es Unterkünfte für jedes Budget.

Von purem Luxus über günstige Pensionen gibt es in Prag einige Unterkünfte, die sowohl Wellness, Tourismus und Essen miteinander verbinden.

Bevor wir unsere Reise angetreten sind haben wir uns darüber Gedanken gemacht, in welcher Unterkunft wir die Nächste verbringen wollen:


Hotels



Wenn du nicht erst am Abend vorher entscheidest, über das Wochenende nach Prag zu fahren, kann man sehr preisgünstig in dieser Stadt unterkommen. Der Hotelpreis ist im Durchschnitt niedriger, da Prag mit zu einer der preiswertesten Städte in Europa zählt.


Tipp: Prag ist wie die Stadt Wien in Stadtbezirke aufgeteilt, die von Hipp bis Alternativ reichen. Je nachdem was du gerne unternehmen möchtest, solltest du das im Vorfeld bedenken. Allerdings sind bereits einige günstige Alternativen im Zentrum zu finden, aber auch außerhalb des Stadtkerns preisgünstige Hotels angesiedelt.






  • Residence BENE - ein einfaches und sehr belieben Budget-Hotel, welches sich bim historischen Herzen von Prag befindet und weniger als 100 m Entfernung vom Platz der Republik und dem Altstädter Ring entfernt ist.

  • Motel One Prague-Florentinum - eine Hotelkette, die allerdings internationalen Standard low Budget ermöglicht. Auch dieses Hotel liegt im Stadtkern, wodurch alles fußläufig zu erreichen ist. Außerdem gibt es im Motel One eine Loungebar und ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

  • Mein persönlicher Favorite: Miss Sophie's Charles Bridge - dieses super süße, zauberhaft Botiquehotel befindet sich auf der obersten Etage eines Rokoko-Palastes und liegt nur einen kurzen Spaziergang von Geschäften und Restaurants entfernt.

Pension


Eine andere Möglichkeit in Prag günstig zu übernachten und trotzdem nicht auf ein Frühstück verzichten zu müssen, lokal vernetz zu sein und im Stadtkern zu übernachten sind Pensionen.

  • Residence Corto Old Town - diese kleine, traditionelle Pension bietet Frühstück für jeden Geschmack an, eine authentische italienische Küche, die entweder im Innenbereich oder auf der Terrasse genoßen werden kann und liebevoll eingerichtet Zimmer.

  • Pension U Lilie - ein erstklassiges Frühstück, in einer traditionellen Pension wird durch Zimmer, in einem historischen Gebäude, aus dem Jahre 1895 zu einem richtigen InsideTipp.

Hostels und AirB&B


Natürlich gibt es auch immer noch die Möglichkeit, in Hostels und AirB&B zu übernachten. Vor allem wenn du neue Leute treffen willst oder abends mit Gleichaltrigen zusammensitzen möchtest. Allerdings sind diese Unterkünfte verhältnismäßig teuer und der preisliche Unterschied zu Hotels oder Pensionen ist fast nicht zu erkennen.

  • The Madhouse Prague - Laute Musik, Party und gute Stimmung ist hier Normalität. Ein erstklassiges junges Team ermöglicht Treffen zwischen Kulturen und unterschiedlichsten Nationalität.

  • The RoadHouse Prague - ein helles, in der Altstadt vorzufindendes Hostel, welches durch Einzel- und Mehrbettzimmer ausgestattet ist.

 

* Inside Sophie: Die Sache mit den Bezirken


Prag teilt sich in kleine Stadtviertel und Bezirke auf:

Prag1 ist der Stadtkern und liegt direkt an der Moldau. Es ist das traditionelle Viertel, mit den meisten Sehenswürdigkeiten und touristischen Geschäften.


Prag3 ist eher der ärmere Stadtbezirke, der allerdings sehr hipp ist und viele coole Clubs und Feiermöglichkeiten bietet. Das besondere an diesem Stadtteil ist seine Lebendigkeit. Internationale Bistros, Vegane Cafés und dynamische Bars verleihen ein jugendliches Flair. (Hier findest du neben einem großartigem Biergarten auch den Fernsehturm)


Prag2 hingegen ist das Viertel, welches du durchquerst, wenn du mit dem Zug anreist. Dieser Bezirk liegt südlich und auf der Altstädter Seite, welches das Stadtbild durch alte und wunderschöne Häuser kennzeichnet. Kleinere Viertel wie Vínohrady, einem hippen Wohnviertel südlich und östlich von Prag 1, und Vyšehrad, dem Gebiet, das näher am Fluss liegt, bilden den Rahmen für eine gute und trotzdem abwechlungsreiche Alternative zu dem traditionellem Prag1. (Hier findest du übrigens auch das Nationalmuseum und die Festung Vyšehrad, sowie das Náměstí Míru- einen zentralen Platz mit einer schönen Kirche).


Prag5 hingegen liegt auf der anderen Seite der Stadt und steht für den eher ruhigeren Bezirk, der südlich des Petrin-Hügels zu finden ist. Grünanlagen und eine familiäre Atmosphäre schafft somit einen Stadtteil, in welchem viele Pensionen, Aparthotels und günstige Übernachtungsmöglichkeiten sind. Dennoch kann alles gut mit der Straßenbahn erreicht werden.


Tipp: In Prag kann man Zeittickets kaufen, die nur wenige Cent kosten. Unterdessen kann viel mit der EC/Kreditkarte bezahlt werden. Allerdings kostet eine Barabhebung, unabhängig der Bank und des ATM, mindestens 150Kronen, was umgerechnet 6-8€ sind. Also entweder ein paar Euro dabei haben (die werden so gut wie immer angenommen und sind besonders bei Tagesausflügen wichtig) oder in einer Wechselstube Bargeld eintauschen.

 

Ausflüge, Sehenswürdigkeiten & Restaurants


Resümierend sind drei Tage für Prag vollkommend ausreichen. Am Anreistag entschieden wir uns gegen die klassischen touristischen Sehenswürdigkeiten und den Trubel in der Stadt. Deswegen verschlug es uns in den botanischen Garten, außerhalb der Innenstadt. Nachdem wir einen wunderschönen Stadtpark, mit alten Burgen und Gebäuden durchquerten, erreichten wir ein Schloss, inmitten von Weinbergen und blühenden Kirschbäumen. Besonders im Sommer ist das ein Insidertipp und ein sehenswerter Tagesausflug. (Der Letná Park bietet im übrigen einen wunderschöne, fern ab von Menschenmassen, Aussicht über die Stadt Prag)


Tipp: Besonders das kleine Weinlokal lädt zu Käse, Trauben und einer Pause ein.


Ausflüge & Aktivitäten


Neben gutem Bier, schönen Biergärten und einer unglaublich tollen Innenstadt, werden in Prag Inszenierungen aufgeführt, die von Ballet bis hin zu klassischen Konzerten reichen. Diese sind im übrigen nur halb so teuer wie in Wien, die Atmosphäre und Konzerthallen aber fast identisch.

Eine Stadt vom Wasser aus ist definitiv etwas besonders. Moldaurundfahren die an verschiedenen Anlegestellen abfahren, legen fast im Minutentakt ab.

Tipp: Sightseeing-Dinner in einem offenen Glasboot auf der Moldau


*Inside Sophie: Meine Empfehlungen

  • Bücherturm in der Municipal Library of Prague

  • Havelske trziste Markt aus dem Jahr 1232

  • BarSPA - der Tag war lang und anstrengend? Dann kann in Prag in einem Bierfass entspannt werden. (PS: Vor allem geeignet für all diejenigen, die sehr gerne Bier trinken :D)

Am zweiten Tag durchkreuzten wir die Innenstadt und liefen auf den jüdischen Spuren durch Gässchen und Straßen.



Sehenswürdigkeiten - die ich euch empfehlen kann. (Die Klassiker)

  • Karlsbrücke + Old Town Square

  • Prager Burg, Wachwechsel um 12 Uhr, Veitsdom (Nur der Rundgang durch das Schloss ist nicht kostenlos)

  • Astronomische Uhr am Rathaus (Das besondere ist die Uhr, nicht der Glockenschlag)

  • Altstädter Ring und Jan Hus Denkmal (Ein toller Markt mit umliegenden Restaurants und kleinen Geschäften)

  • Josefov (Jüdisches Viertel) - für 10€ kann ein Tagesticket für alle Synagogen erworben werden und ist für Geschichtsinteressierte sehr zu empfehlen

  • John Lennon Mauer

  • Pulverturm (Das angrenzende Café Imperial (hier könnt ihr im übrigen auch sehr gut traditionell Essen gehen), ist eins der ältesten in ganz Prag und begeistert durch guten Kaffee und einen Platz in der Sonne, durch deckenhohe Fenster)


Restaurants & Cafes (Innenstadt)


In Prag gibt es unzählige Cafés, Bars und sehr gute internationale, vegane, traditionelle und besondere Restaurants. Jedes Viertel ist bekannt für die ein oder andere Empfehlung. Im Hinblick darauf, dass die meiste Zeit die Innenstadt und das historische Viertel besucht und erkundet wird, habe ich euch Bistros, Cafes und Restaurants rausgesucht, die fußläufig gut zu erreichen sind.

Abends entspannt Essen gehen, oder ein guten Kaffe zwischendurch? Lets focus:






Cafes


  • EMA Espresso Bar

  • Café Letka

  • Oliver’s Coffee Cup


*Inside Sophie: Meine Empfehlungen

  • Sweet & Salty Cafe

  • Café Mozart

  • Bakeshop (Kozí 1)




Restaurants


  • Restaurant Můstek. (Traditionell)

  • Hard Rock Café Prag

  • Sousto Bistro

  • Food Lab

*Inside Sophie: Meine Empfehlungen

  • Forky's Old Town

  • Linh's Vegan Corner

  • Maitrea restaurace




Bars

  • Tretter’s New York Bar

  • NIGHTMARE Prague Horror Bar

*Inside Sophie: Meine Empfehlungen

  • Day Drinking? Pivnice U Karlova Mostu & Biergarten Letna-Schlösschen

  • The Dubliner Irish Bar

  • U Fleků – beim Fleck (Das traditionelle Bier gibt es hier)

 

*Inside Sophie: Free-Walking-Tour


Wer nicht nur zum Schlendern oder zum Feiern nach Prag fährt, sondern tatsächlich etwas über die Geschichte bzw. die Traditionen erfahren möchte, sollte unbedingt eine Free-Walking-Tour buchen. Guides die neben ihrem Beruf Führungen anbieten, sind oft Einheimische und können sowohl Inside-tipps geben, als auch durch ihre Begeisterung das Stadtbild ganz unterschiedlich verkörpern. Free-walking-Tour sind grundsätzlich auf Spendenbasis. Das bedeutet, dass jeder am Ende das gibt, was ihm die Führung wert war.

Von Nachtwanderungen, über Graffititouren bis hin zu Weinverkostungen und Geisterwanderungen ist alles dabei. Traditionell, klassisches Sightseeing wird neu interpretiert und modernisiert. So kann man am Ende auch Ecken der Stadt sehen, die im Verborgen liegen und fern ab von Massentourismus sind.


Tipp: Habe Bargeld dabei. Ob Euro, Dollar oder Kronen ist dem Guide tendenziell egal. Manche bieten auch Echtzeitüberweisungen oder Paypal an, allerdings ist man mit ein bisschen Bargeld immer auf der richtigen Seite.