top of page

Suchergebnisse

500 Ergebnisse gefunden für „“

Blogbeiträge (476)

  • Fashion Comeback - Die Leggings

    Für meine Mutter ist die Leggings ein Fashion - No - Go und ehrlicherweise fand auch ich lange Zeit, dass die Leggings eher als Homewear zu Hause getragen werden sollte. Allerdings stellt dieses Kleidungsstück eine wirklich sehr bequeme Alternative zu einem Rock, Kleid oder einer Jeans dar. In den letzten Saisons wurde dieses It-Piece wieder neu kombiniert und dadurch auch elegant kombiniert. Im heutigen Blogpost zeige ich euch, wie ihr den Mode-Trend stilvoll tragen könnt. shop my favorites 1. Leggings meets Fake Fur Als It-Piece oder aus dem praktikablen Aspekt der Kälte - Die übergroßen Fake-Fur-Mäntel haben seine Berechtigung, die auch im Winter 2023 wieder in den neutralen Nuancen zurück sind. Dazu kombinieren wir Leder-Leggings in dunklen Farben. Als All-Over-Look können wir auch diese in Neutralen-Farben oder Braun-Tönen wählen. Hiking-Boots sind ein moderner und hipper Twist, der den Look perfektioniert. 2. Leggings goes mit kniehohen Stiefeln Cowboy, Derby oder Overknees - Die Stiefel begleiten uns bis in den Frühling, in welchem wir dieses Schuhwerk zu einem kurzen Kleid tragen. In den kalten Monaten kombinieren wir die schwarzen Reiterstiefel, die aus Wildleder designten Cowboys und die klobigen Boots zu einer bequemen Leggings. Die kniehohen Stiefel liegen an eng an der Wade an und die Soft-Pants ermöglicht uns, dass wir trotz des enganliegenden Schuhwerks nicht eingeengt sind. Dazu kombinieren wir einen locker sitzenden Mantel oder einen Wollblazer. Auch ein heller Sweater und ein Pullover runden den Look ab. 3. Leggings meets einen Oversized Blazer Welcher Look natürlich nicht fehlen darf, ist die Kombination mit einem Oversized-Blazer. Der Klassiker ist der Liebling und wird jetzt extra weit getragen. Die lockeren Schnitte betonen die Schultern und sind dadurch weniger spießig und konservativ. Auch Schwarz-in-Schwarz wird dieser Look getragen, wodurch der Look, der der Inbegriff von Bequemlichkeit ist, auch in Büros und Partys gestylt werden kann.

  • Inside Sophie: The Journal of Living in Qatar #17

    Gemacht Sonntags bin ich immer selber erstaunt, was ich alles die Woche über geleistet habe. Wir hatten "Ferien", naja zwei Tage frei, die ich aber auch wirklich gebraucht habe. Die Zeugnisausgabe stand an und musste irgendwie über die Bühne gebracht werden. Am Dienstag war der Stress also vorprogrammiert, dennoch bin ich das erste Mal mit dem Auto nach Hause gefahren, was den Tag irgendwie gerettet hatte. Diese Woche kam ich mir auch ein paar Mal wie eine Expert-House-Wife vor, da ich nicht nur meine Nägel und Haare machen musste, sondern auch beides so schlecht gemacht wurde, dass ich nochmal hin musste. Ich war am Mittwoch mit einer Freundin einen Kaffee trinken, erledigte viel am Schreibtisch und genoss den Abend mit einem asiatischem Essen und Ginny & Gorgia. Am Donnerstag ging es recht früh los, da ich in die Wüste gefahren bin. Wir probierten die öffentlichen Busse aus und abgesehen davon, dass es echt ein langer Weg war, war der Tag wunderschön und sehr entspannend. Leider ist am nördlichsten Punkt von Doha nichts weiter als eine kleine Uferpromenade und ein Cafe, aber mit UNO und der richtigen Gesellschaft, kann man am Meer sitzen und die Seele baumeln lassen. Am Abend bin ich noch spazieren gegangen und traf mich mit Freunden in einer Rooftopbar. Anschließend, wie vermutet, landeten wir dann doch noch im Club und ich tanzte mir die Seele aus dem Leib. Am Freitag arbeitete ich und ging zum Relaxing Yoga. Den letzten Abend von Sarah, die leider gestern wieder zurück geflogen ist, verbrachten wir in einem Jazzclub. Auf dem Blog ging es die Woche zum einen um das Thema: positive Energie und ich stellte euch die Styling-Tipps für den Winterschal vor. Schon gesehen? Gekauft Diese Woche war es endlich so weit und Hallo BMW, willkommen in der Familie. Ja wir haben ein Auto, was uns tatsächlich den Alltag etwas leichter macht. Abgesehen davon, dass die Straßen verrückt sind und auch die Autofahrer nicht nach rechts und links schauen, ist es westlich angenehmer, als die ganze Zeit mit einem Uber zu fahren. Außerdem ist es durchaus kostengünstiger. Geschockt Diese Woche gibt es mal wieder etwas Neues aus der Welt der Q. Ich habe mich in der letzten Woche mit jemanden unterhalten, der in diesem Land schon sein Leben lang lebt. Nachdem das eine Wort das andere ergab, erzählt er mir, was das Land den Einheimischen alles zugesteht. Abgesehen davon, dass die private Schulbildung, die Krankenversicherung im Land und im Ausland vollständig übernommen wird, bekommen die Q. wenn sie 18 werden, Land geschenkt und eine halb Million QR um bauen zu können. Ausserdem werden die Kredite für ein Auto nach 5 Jahren vom Land bezahlt. Ausserdem steht jedem Q. ein Platz an einer Universität im Ausland zur freien Verfügung und nach dem Abschluss werden sie immer auf die höchste Position im Unternehmen gesetzt, was im Umkehrschluss bedeutet, dass die hohen Posten reserviert immer für Q. reserviert sind. Außerdem ist das Einstiegsgehalt 70.000 Rial was 18.000 Euro sind. Desweiteren stehen ihnen Vergütungen durch Qatar Airways zu, wodurch sie erste Klasse fliegen können. Ich glaube, dass da noch mehr war, aber alleine das reicht schon um zu verdeutlichen, wie verblendet die Menschen sind. Ich weiß, dass sie das Geld haben, aber ein paar Länder weiter bekriegen sie sich und gleich um die Ecke verhungern Menschen. Die Schere zwischen Arm und Reich wurde mit besonders in diesem Gespräch wieder verdeutlicht. Außerdem habe ich auch erfahren, dass sie nicht nur eine Nanny für jedes Kind haben, sondern auch für jegliche Aufgaben im Haushalt. Also einen Gärtner, eine Köchin, eine Putzfrau ... Getragen Geplant Diese Woche steht eine große Geburtstagsfeier an, für die ich noch ein bisschen was organisieren muss. Ausserdem habe wir am Mittwoch ein langes Meeting und natürlich habe ich ein paar Telefon-Dates nach Hause. Wir werden sehen, was die Woche noch alles passieren wird. Bleibt gesund.

  • Wie machst du das, dass du immer so viel positive Energie hast?

    Als ich mich letze Woche zum Mittagessen traf, spazierte ich mit mit dem Handy in der einen Hand, einer viel zu großen Tasche und Pumps in ein überfülltes Restaurant. Mein Tag lief genauso, wie er nicht laufen sollte. Ich hatte ich schon seit Tagen keine Kraft mehr und trotzdem merkte es mir keiner an. Die Anspannung und die Konflikte die sich im Hintergrund abspielen, scheinen an meiner Hülle abzuprallen und währenddessen ich beim Yoga meine Atmung kontrollierte, fragte ich mich, ob es wirklich so gesund ist, dass ich diese negative Energie gar nicht aufnehme. Ich stoße sie ab und setzte ein Lächeln auf. Unser Gespräch war eine lange Konversation über alltägliche Themen: den Job, die Beziehung und das Leben. Ich meinte, dass ich mich wie eine Kegel auf der Bowlingbahn fühle, die in jeder Runde zerschmettert wird. Die Frage ist nur, bleibt sie stehen oder fällt sie um. Entgeistert wurde ich von vier Augen angeschaut und hörte dumpf die Stimme meiner Freundin. Ein paar Sekunden später reflektierte ich die Situation und die Aussage, die im Grunde das aufgriff, was auch ich mich immer frage: Woher nimmst du die ganze Energie und wie kann diese noch immer so positiv sein? Meine Antwort ist eigentlich ganz simple. Wir werden täglich von irgendetwas gefordert, müssen uns mit unfreundlichen Menschen, Stress, Streit und Ärger herumplagen. Jeder von uns nimmt solche Situationen anders auf oder reagiert darauf in einer Verschiedenheit, die wir uns gar nicht vorstellen können. Ich bin vom Sternzeichen ein Fisch, was vieles nicht unbedingt einfach macht. Ich bin ein Herzmensch und denke immer, überall und ununterbrochen über alles nach. Meine Gedanken können springen und mein Kopf hat die Eigenschaft, alles zigfach zu überdenken und zu vergrößern. Die Antworten sind Äste, die sich von einem Baumstamm abspalten wie die Nerven in deinem Gehirn. Ich bin nicht immer positiv gelaunt und leider kann sich mein Gemütszustand auch viel zu schnell verändern, vor allem bei Stress. Stress ist für mich ein Wunderpunkt, denn dieser Zustand versetzt mich in Unruhe, durch diese dann Missgeschicke passieren, was dann wiederrum mit dem Perfektionismus kollidiert. Dennoch weiß ich, dass nicht jeder Tag gleich ist und der morgige ganz anders aussieht, als der heutige. Morgen weiß ich mehr und habe aus der Situation, die mir weniger gut getan hat, gelernt. Eine positive Einstellung und die nötige Energie ist auch bei mir nicht immer vorhanden, denn auch ich habe schlechte Tage und verzweifeln. Doch manchmal ist es nur ein Kaffe, ein paar bequemere Schuhe oder ein Spaziergang, die mir die positive Energie zurück gibt. Ich weiß, dass es mir auch nichts bringt, wenn ich schlecht gelaunt ins Bett gehe, wieso ich versuche die negative Energie erst gar nicht so groß werden zu lassen. Es ist nicht so, dass es nur mich trifft, oder ich alle schlechten Situationen gerade anziehe wie ein Magnet, es fühlt sich nur immer verdammt genau so an, weil wir die schlechte Energie an uns heran lassen. Für mich persönlich ist es unmöglich, ohne ein paar Rituale einen stressfreien Alltag zu haben was im Umkehrschluss auch die Antwort auf all die positive Energie ist. Positive Energie, aber wie? Aufräumen und Struktur Das A und O für positive Energie ist Struktur und eine ordentliche, aufgeräumte Umgebung. Es fängt schon damit an, dass ich jeden Früh das Bett aufschlage, die Gardinen aufziehe und mir einen Café mache. Ich stehe so gut wie immer zur selben Zeit auf. Mein Arbeitsplatz muss frei sein, damit ich meine Gedanken auch visuell ordnen kann. Unordnung im Alltag bringt schlechte Laune mit sich, denn Chaos um dich herum, bringt auch Chaos im Kopf. Yoga und Me-Time Mit dem Erwachsenwerden verlernen wir, dass wir uns ausruhen und auf die Körpersignale hören müssen. Yoga ist nicht nur dazu da, sich zu dehnen und die Rückenschmerzen unter Kontrolle zu bekommen, sondern auch auf die Atmung zu achten und die negative Energie abzuschirmen. Ein Bad, ein Duftkerze oder ein paar frische Blumen. Das sind die Dinge, die ich für mich tue, damit ich mich zu Hause wohl fühle und ich meinem Körper Energie zurückgeben kann. Musik Immer und überall. Gute Laune erreiche ich durch einen coolen Song oder Musik, die Laune macht. Musik beeinflusst unsere Gefühle, lässt uns erinnern und die Energie in den Adern pulsieren. Aktiv sein, was unternehmen und telefoniere Ein Museumsbesuch, ein neues Restaurant, eine Show, ein Konzert, ein Spaziergang ... für andere ist es Stress, für mich ist es der Ausgleich den ich brauche. Ich liebe es aktiv zu sein, etwas zu erleben und etwas zu sehen. Allgemein bin für alles offen und leicht zu begeistern. Ich habe mir selber das Versprechen gegeben, das Wort: NEIN aus meinem Sprachwortschatz zu streichen und auch mal etwas verrücktes auszuprobieren. Wir sind so bequem, dass wir von der Faulheit träge werden. Eine Stunde Netflix geht, aber ein kurzer Spaziergang dauert zu lange? Auch wenn es kalt ist, können wir uns ein paar Handschuhe schnappen und einen kurzen Marsch um den Blog machen. Was ich dabei immer mache? Telefonieren, denn egal wie schlecht es einem geht .. die Lösung ist, darüber zu sprechen. Denn oft sind die Probleme gar nicht so groß wie man denkt. Das Outfit Wie fühlst du dich heute? Jeden Morgen stelle ich mir diese Frage und (ver)kleide mich dementsprechend. Manchmal fühle ich die Sneakers, machmal will mich große Ohrringe und manchmal will ich die Hosen gegen einen Rock tauschen. Enge Jeans oder ein rauer Pullover sorgt nicht gerade für positive Energie, wieso ich auch manchmal einfach zu meinem Lieblingsshirt greife oder in einen flauschigen Jumpsuit hüpfe. shop my beloved Look Was machst du, damit du positiv bleibst und glücklich in den Tag startest? PS: Erinnere dich immer daran, dass du rechts oder links abbiegen kannst. Den Kopf also tief in der Erde zu vergraben oder auf die Zukunft zu blicken und sich selbst daraus zu befreien. Das Leben ist leider sehr oft sehr unfair, doch es gibt immer einen Weg und wenn du diesen gehst, wirst du wissen, das dieser nur eine Herausforderung war, damit du am Ende genau da ankommst, wo du immer hin wolltest. Und wenn du da nicht ankommst, dann gehst du einfach weiter. Glaube mir, wenn du denkst, es ginge nicht mehr weiter, es geht. Denn wir schaffen viel mehr, als wir denken.

Alles ansehen

Andere Seiten (24)

  • FASHION TRENDS | samtweich

    Fashion Trends 27. Dez. 2022 FASHION 1 Teil - 3 Stylings: Die Culotte 20. Dez. 2022 FASHION TRENDS Die schönsten Jeans-Trends 2022 9. Dez. 2022 SCHMUCK Meine liebsten Online Shops - Teil 2 5. Dez. 2022 BEAUTY TRENDS Meine liebsten Onlineshops - Teil 1 22. Nov. 2022 SCHMUCK Die schönsten Herbstaccessoires 21. Okt. 2022 FASHION TRENDS Shopping-Favoriten: Die schönsten Herbst-Styles unter 150€ 18. Okt. 2022 FASHION TRENDS Fashion Forecast: Der Rucksack 11. Okt. 2022 FASHION TRENDS Cozy Autum: Die 5 wichtigsten Strickkleider-Trends 7. Okt. 2022 FASHION TRENDS Herbst 2022: Das tragen wir in dieser Saison 27. Sept. 2022 FASHION Die Trendfarbe Braun 20. Sept. 2022 FASHION TRENDS Hosen-Trend: Diese Hosenmodelle tragen wir in dieser Saison 16. Sept. 2022 FASHION TRENDS Modetrend 2022: Flossing 1/9

  • SKIN CARE | samtweich

    BEAUTY 13. Dez. 2022 BEAUTY TRENDS Hautpflege in den kalten Saisons 5. Dez. 2022 BEAUTY TRENDS Meine liebsten Onlineshops - Teil 1 8. Nov. 2022 BEAUTY TRENDS Die Beautyessentials für die Handtasche 1. Nov. 2022 BEAUTY TRENDS Der Nagellack-Trend 2022: Half-Moon Nails 25. Okt. 2022 BEAUTY TRENDS Neue Parfums 2022: Die besten Düfte für den Herbst/Winter 4. Okt. 2022 HAARE & FRISUREN Volles Haar: Die besten Beauty-Ticks für mehr Volumen 23. Aug. 2022 MAKE UP Mascara? Die besten Tricks für deine Augenform 29. Juli 2022 HAUTPFLEGE Swetty? 3 Deos an heißen Tagen 26. Juli 2022 HAARE & FRISUREN Sonnenschutz für die Haare 22. Juli 2022 BEAUTY TRENDS Kissproof lipstick? Lippenstifte die auch bei Hitze stand halten 27. Mai 2022 BEAUTY TRENDS Beauty-Trend: Skin Fasting 26. Apr. 2022 BEAUTY TRENDS Fluffy Brows? Die angesagtesten Augenbraun-Trends 2022

  • BEAUTY TRENDS | samtweich

    Beauty Trends 13. Dez. 2022 BEAUTY TRENDS Hautpflege in den kalten Saisons 5. Dez. 2022 BEAUTY TRENDS Meine liebsten Onlineshops - Teil 1 8. Nov. 2022 BEAUTY TRENDS Die Beautyessentials für die Handtasche 1. Nov. 2022 BEAUTY TRENDS Der Nagellack-Trend 2022: Half-Moon Nails 25. Okt. 2022 BEAUTY TRENDS Neue Parfums 2022: Die besten Düfte für den Herbst/Winter 4. Okt. 2022 HAARE & FRISUREN Volles Haar: Die besten Beauty-Ticks für mehr Volumen 23. Aug. 2022 MAKE UP Mascara? Die besten Tricks für deine Augenform 29. Juli 2022 HAUTPFLEGE Swetty? 3 Deos an heißen Tagen 26. Juli 2022 HAARE & FRISUREN Sonnenschutz für die Haare 22. Juli 2022 BEAUTY TRENDS Kissproof lipstick? Lippenstifte die auch bei Hitze stand halten 27. Mai 2022 BEAUTY TRENDS Beauty-Trend: Skin Fasting 26. Apr. 2022 BEAUTY TRENDS Fluffy Brows? Die angesagtesten Augenbraun-Trends 2022 15. Apr. 2022 MAKE UP Beauty Trend: Kirschrote Lippen 1/3

Alles ansehen
bottom of page