• samtweich

Styling-Tipps für den Rollkragenpullover



Ob klassisch zur Jeans, extravagant unter die Weste oder chic zum Bleistiftrock. Schon lange gilt dieses Kleidungsstück als hübscher Begleiter im Winter und den Übergangssaisons. Die hochgeschlossenen Rollis sind vielseitig einsetzbar und schaffen dabei einen lässig und eleganten Look. Ob in Rippstrickoptik, aus Baumwolle oder einem Viskosenstoff - Rollkragenpullover gibt es in unzähligen Ausfertigungen und schmiegen sich perfekt dem Körper und der Silhouette an. Um diesen modischen Hingucker optimal zu kombinieren, eignet es sich, folgende Stylings-Tipps im Hinterkopf zu haben:

 

All-over


Beige und Brown, Creme und Karamell - Naturtöne all over. Von der häuslichen Einrichtung über die modischen Kleidungsstücke ist momentan der Ton-in-Ton Look einer der Beliebtesten. Ein Pullover, der in den selben Farbe gewählt wird, wie die Hose, die wiederrum in farblicher Kombination zu Schuhen und Accessoires gewählt wird. Am schönsten wirkt der Look, wenn zusätzlich mit verschiedene Stoffen variiert und gespielt wird. Spitze eignet sich immer zur Wolle und Seide zu Samt. Schlussendlich versucht der Look eine Harmonie zu schaffen, in dem die Kleidungsstücke aus der selben Farbfamilie/welt gewählt werden. Akzente werden durch Accessoires und kleine Schmuckdetails gesetzt. Ich empfehle die Kleidungsstücke in einem dezenten Farbton (klassischerweise Naturtöne, weiß/schwarz) oder einen schönen Pastell zu wählen.

 

Busy Girl


Wenn Rollkragenpullover für einen Motto stehen, dann für den coolen und lässigen Business-Look. Das Kleidungsstück schafft es einfach immer, dass das Outfit in Kombination mit einem Blazer edel, klassisch und chic wirk. Das einfachgehaltene Oberteil gehört zu jeder Basic-Garderobe, da es nicht nur den Look vervollständigt, sondern zu so gut wie jedem Anlass kombiniert werden kann. Mit einem Dunkelbraun, Schwarz, Weiß, aber auch Creme, Grau und Braun kann bei diesen Kleidungsstück nichts falsch gemacht werden. Modische Akzente können auch hier Schmuckstücke setzten, die je nach Anlass zu einem Rock, einer Jeans oder einer Baumwollhose kombiniert werden.

 

Dress it up


Der Trend, etabliert im skandinavischen Raum, ist unterdessen auch bei uns immer wieder gern gesehen. Dabei werden dünne Rollkragenpullover, aus Seide oder weicher Wolle, unter Kleider gezogen, die entweder aus weit fließenden Stoffen oversized getragen oder durch einen Gürtel tailliert werden. Oft schließt dieser Look auch die Kombination mit V-Pullovern oder Blusen ein.

Tipp: Besonders gefragt ist die Symbiose aus einem Rollkragenpullover und einen Slip Dress mit Spaghettiträgern.

 

The Easy Version


Jeans, Rolli und einer Designer-Bag - klassischer und einfacher kann ein Outfit gar nicht sein - und das Besondere? Es geht immer, Victoria Beckham macht es uns vor. Ein paar chice Stiefletten, hier und da ein kleines Accessories, die Haare in einem Dutt zusammengeknotet und dabei die XXXL-Sonnenbrille nicht zu vergessen. Der sportliche und lässige Look kann von jedem getragen werden, da das eng-anliegende Turtle-Neck die perfekte Symbiose mit einer High Waist Jeans eingeht ohne dabei aufzutragen oder unpassend zu wirken.

Tipp: Bei dieser Styling-Variation ist es besonders wichtig, auf hochwertige und gute Materialien zu achten und bewusst auszuwählen.

 

Shop it here