• samtweich

Samtweich: weekly review #98



Gemacht

Hello Sunday - Hello friends. Ich melde mich mit einer neuen Rückschau bei euch zurück. Die Woche, so voll wie immer, zeichnete sich durch einige coole Events und Ausflüge aus.

Am Montag bin ich, nach dem Tatort-Desaster am Sonntagabend, relativ entspannt in diese Woche gestartet. Ja eigentlich muss ich euch auch noch diese witzige Geschichte erzählen. Nachdem ich wie immer am Sonntag etwas Kultur in den Tag eingebunden hatte, wir das Museum der Fünf Kontinente besuchten, telefonierte ich mit meiner Schwester und ließ den Abend beim Tatort ausklingen. Eigentlich gibt es in München einige Übertragungslokale, allerdings ist das seit Corona etwas schwieriger geworden. Zum Teil übertragen die Bars und Cafés übertrage nicht mehr, sind geschlossen oder bieten nicht ausreichend Platz. Dennoch hatten wir eine weiter Kneipe, in Bayern sagt man Boazn, gefunden die uns eigentlich durch den Abend begleiten sollte. Nicht nur, dass sie bereits mit einem Kaffe überfordert waren. Nach einem 20-minütigen Fehlstart, wurde der Film nicht auf die Leinwand projiziert. Schlussendlich saßen wir vor meinem Handy und schauten von da aus den Tatort an. Am selben Abend haben wir beschlossen, dass nächste Mal von zu Hause zu schauen - hahha.

Zurück zum Montag. Ich starte in die Woche mit einer Deep-Work-Stunde, die eigentlich ganz gut war. Unterdessen denke ich aber darüber nach, mich gar nicht bei einem Studio anzumelden, sondern URBAN SPORTS auszuprobieren - schon davon gehört?

Am Dienstag war ich in die Schule mit einen vollen, aber sehr erfolgreichen Vormittag. Am Abend war ich mit einem Freund zum Essen verabredet, was mit dem ein oder anderen Glas Wein endete.

Mittwoch ging es großen Schritten weiter. Da dieser Tag immer mit vielen Veranstaltungen gefüllt ist, entspannten wir am Abend einfach nur am See und schauten anschließend eine Folge Bridgeton. Am Donnerstag war ich nachmittags mit einer Freundin Kaffe trinken und bin am Abend auf einem Filmfestival gewesen.

Am Freitag musste ich am Vormittag einiges organisieren und arbeiten. Anschließend habe ich die T-Shirts für den Benefizlauf am Sonntag abgeholt, hab mit einen Kaffe für unterwegs gekauft und bin auf eine Fotoausstellung im Westend gegangen. Nachmittags entspannte ich auf dem Sofa und arbeitet noch ein bisschen.

Auf dem Blog stellte ich euch ein paar Teile für den Sommer vor, die ihr direkt nach shoppen könnt und schreibe einen Artikel über das weiße Kleid.


Gedacht

Urban Sports Cub - Erhalte Zugang zu den besten Fitnessstudios und mehr als 50 weiteren Sport- und Wellnessangeboten. In deiner Stadt. In deiner Region. Europaweit.


Volle Vielfalt- Wähle aus mehr als 50 Sportarten bei mehr als 10.000 Partnern.

Entdecke Neues - Eintönig? Nicht mit uns. Entdecke täglich neue Aktivitäten.

Kombiniere Aktivitäten- Du bist so flexibel wie wir? Kreiere deinen Multisport-Plan.


Tipp: URBANSPORTS gibt es in vielen großen und kleineren Städten. Schau auf jeden Fall mal nach, ob auch dies auch bei dir zu Hause angeboten wird.


Geschaut

Dok.fest München

04. bis 15. Mai 2022 an den Münchner Spielorten - 09. bis 22. Mai 2022 @home

Das DOK.fest München findet dieses Jahr erstmals dual statt und stellt damit die Weichen für die Zukunft des Festivals: Die 124 Filme aus 55 Ländern werden sowohl in München auf der Kinoleinwand als auch zuhause auf der digitalen Leinwand zu sehen sein. So finden die sorgfältig kuratierten Dokumentarfilme den Weg zum größtmöglichen Publikum – und das so barrierefrei wie möglich.


KALLE KOSMONAUT

Pascal ist an der Allee der Kosmonauten in Berlin aufgewachsen, eine in den 70er Jahren in der DDR erbaute Hauptverkehrsstraße. Seine Mutter arbeitet hart, sein Opa lebt noch im Früher und seine Oma kämpft gegen ihre Alkoholsucht. Das sind keine guten Startbedingungen für ein glückliches, unbeschwertes Leben. Und so ist Kalle schon mit 10 Jahren ziemlich erwachsen. Er hat sein Herz am rechten Fleck und blickt aufgeweckt in die Welt und doch kommt er ins Straucheln. Tine Kugler und Günther Kurth haben mit ihrem Langzeitdokumentarfilm ein intimes Porträt eines sommersprossigen, heranwachsenden Jungen gezeichnet, der in einer Gesellschaft aufwächst, in der eben nicht alle die gleichen Chancen haben. Der Film besticht nicht zuletzt durch seine Nähe zum Protagonisten und seine liebevolle Beobachtung. Ina Borrmann


Tipp: Filmfestivals werden von den städtischen Behörden organisiert und sind auch in vielen verschiedenen Städten ein beliebtes Abendprogramm.


Getragen


Gekauft


Geplant

Ich werde mir gleich meine Laufschuhe anziehen und mich in die Stadt begeben, da wir heute an dem Benefizlauf Run for Peace „Giro di Monaco“ mitlaufen. Anschließend gibt es ein kleines Straßenkonzert, über welches wir schlendern wollen. Am Abend gehen wir auf ein Hip-Hop-Festival worauf ich mich schon riesig freue. Außerdem wollen wir die Woche vermutlich abends ins Freilichtkino. Dienstag geh ich in die Oper und am Wochenende besuchen wir ein anders Festival. Sicherlich wird sich auch wieder einiges spontan ergeben. Und ihr? Bleibt gesund.