• samtweich

Samtweich: Weekly Review #40



Gemacht

Homeoffice die 10000ste. Ja es passiert nicht wirklich was. Vom Lernen, der Ausgestaltung eines Referats und ein paar Stunden Arbeit, versuche ich weiterhin ein bisschen Bewegung in den Alltag einfließen zu lassen und nicht vollkommen zu vereinsamen. Ich werden den Sonntagabend heute nutzen, um das ein oder andere Glas Wein zu leeren, denn das ist längst überfällig. Natürlich besuche ich weiterhin die Ergotherapie und habe noch ein paar Sitzungen, bis mein Rezept mit verfügbaren Terminen und Zeiten aufgebraucht ist. Ansonsten kann ich tatsächlich nur von einem gleichbleibenden Schema aus dem Homeoffice berichten, welches durch die Vorbereitung der kommenden Prüfungen abgelöst wird.


Gedacht

Wenn wir uns die täglichen Shotouts anschauen ist halb Deutschland entweder in den Bergen, also verbringt die freie Zeit in Eis, Schnee und der unendlichen Weite von Flora und Fauna, wohingegen sich die andere Hälfte in den Vereinigten Emiraten befindet. Ich habe länger darüber nachgedacht, ob ich unter den momentanen Gegebenheiten in das Ausland fliegen würde - Quarantäne hin oder her, aber ist das wirklich noch der Urlaub den wir kennen und lieben? Erholt man sich in dieser Zeit wirklich oder ist es nur ein Zwang, auf Grund einer Routine und der Einschränkung, dem wir versuchen nachzugeben. Für mich würde sich das falsch anfühlen, auch wenn ich die Tourismusbranche unterstützen würde, habe ich mich im bereits im letzten Jahr dagegen entschieden. Solange die Situation unter solchen Voraussetzungen und solchen Gegebenheiten unterliegt, kann ich nicht mit einem guten Gewissen am Stand meine Haut bräunen bzw. eine entspannte Reisezeit haben. Wie seht ihr das?


Getragen


Gehört

Lieder die in meinen Ohren erklingen, Songtexten die sich in meinem Kopf einnisten und Melodien die mir im Kopf umherschwirren bin ich wie jeder von euch auf Alternativen angewiesen und brauche auch hier ab und zu eine Abwechslung. Von Podcasts und Nachrichtenshows habe ich die Woche unter anderem das ein oder andere Hörspiel begonnen und neben dem Kochen, auf dem Sofa oder beim Aufräumen angehört. Fern ab von all den ganzen Problemen, ist es eine Fantasiewelt in welche ich entfliehen kann. Abhängig von meinen Gefühlen und meiner Stimmung wähle ich gerne Krimis oder Fantasiegeschichten aus, da diese der vollkommene Kontrast zum alltäglichen Business sind. Vor allem als Kind habe ich sehr oft und in Dauerschleife meine Kassetten im Radio abgespielt, ohne davon gelangweilt zu sein. Durch die Überflutung und das schnelllebige Angebot, ist man nicht nur gesättigt, sondern auch teilweise erschlagen und überfordert. Deswegen finde ich es besonders schön, wenn ich an Routinen und Erinnerungen knüpfen und mich orientieren kann. Hier ein paar meiner Favoriten.



Für die komplette Auswahl könnt ihr einfach dieser Playlist auf @spotify folgen:



Geplant

Ich würde mich tatsächlich mal wieder sehr darüber freuen, etwas planen zu können. Leider wird auch nächste Woche weiterhin ruhig bleiben. Auf der einen Seite werde ich mich auf meine Prüfungen vorbereiten, ein Referat fertigstellen, damit ich es auf den Plattformen online stellen kann, auf der anderen Seite werde ich ein bisschen Arbeiten und weiterhin jeden Tag ein bisschen spazieren gehen. Bleibt mir gesund und hoffentlich wird die Woche erfolgreich und ereignisreich.