• samtweich

Samtweich: Weekly Review #22



Geschafft

Das erste Möbelstück für die neue Wohnung ist bestellt, die ersten Handgriffe erledigt, die grobe Orientierung und Planung steht. Die Woche war wie immer ziemlich voll und zwischen Arbeit, eines bestehenden Chaos zu Hause (was vermutlich auch die nächste Zeit bestehen bleibt) und viel Content, sitze ich heute am Sonntag bei einem gemütlichen Cappuccino in einem süßen kleinen Cafe und lasse die Woche Revue passieren.

Natürlich gab es die Woche wieder zwei spannende Blogposts, in denen ich mich mit der Drei-Teile-Regel befasst habe und die schönsten Stylingtipps zum Thema Jeans mit euch teilte. Außerdem habe ich auf Spotify eine neue Playlist zum Leben erweckt, welche sowohl als Hintergrundmusik bei der Arbeit sehr beruhigend ist, aber auch zum Schreiben meiner Artikel. Desweiteren habe ich die Woche einige Projekte abgearbeitet und mich mit einem neuen Objektiv für meine Kamera beschäftigt.


Getragen


Gelesen

Ich bin mal wieder auf einen neuen Blog gestoßen, den ich gerne mit euch teilen möchte.


https://www.yourockmylife.com


Nicht nur ganz zur Thematik Mode und Fashion, sondern auch zu alltäglichen Dingen und wunderschönen Content, von Muttersein über Reisehighlights fasst Nina auch in ihrem Blog all die wichtigen Dinge und die Aspekte des Lebens zusammen um sie in einer an sie angepassten Community zu teilen. Wirklich lesenswert - ihr solltet unbedingt vorbei schauen.


Gehört

Gedacht

Heute kam mir eine Idee, die ich gerne mit euch teilen möchte - schon länger denke ich darüber nach, mich im Laufe der kommenden Monate bei ShoppingQueen zu bewerben. Auch wenn ich weiß, wie es tatsächlich abläuft und dass das was das Publikum sieht nur die halbe Wahrheit ist, würde es mich dennoch reizen. Was meint ihr? Ein Gedanke den ich im Hintergrund behalten sollte, oder doch wieder verwerfe? Ich bin noch etwas unschlüssig ...


Geplant

Die Woche kam nicht nur einiges an abzuarbeitenden Kooperationen an, sondern auch ein riesiges Paket mit Umzugskartons - ja genau, es wird langsam ernst und abgesehen davon, dass ich die Woche auf Passau pendeln, werde ich die Nachmittage damit füllen, die Kartons zu bestücken und das ein oder andere zu verpacken. Ich freue mich schon sehr auf die kommende Zeit und die kalten Tage in der neuen Wohnung. Bleibt gesund.