• samtweich

Samtweich: Weekly Review #108



Gemacht

Es sind nicht mal mehr ganz zwei Wochen, bis ich in die Flieger sitze, der mich aus Deutschland in einer noch für mich vollkommen unreelle Welt entführen wird. Aufregung? Komischerweise spüre ich davon noch keine, es ist eher etwas wuselig, denn einige Termine stehen noch an. Außerdem war ich diese Woche im Genuss eines Auszugs, denn die ganzen Kisten müssen aus meiner jetzigen Bleibe eingelagert werden. Ski, Wintersachen und Boots - ja das ließ sich einfach verstauen, doch abzuwägen, was ich wirklich brauche und was ich hier lasse, stellte eine große Herausforderung für mich da. Ehrlich, ja ich weiss, dass kein Mensch hundert Hüte, zwanzig Tücher und fünfzig Gürtel braucht. Abgesehen davon auch keine schwarzen Pumps in 4-facher Ausfertigung. Aber ich sage es immer wieder, ich investiere GERNE in meinen Kleiderschrank und ich öffne gerne volle Schubläden, kreiere neue Looks und kombiniere Altes mit längst Vergessenem. Ich find es einfach toll, verschiedene Taschen zu haben, in meinem Schuhschank die Glitzerpumps zu sehen und aus meiner Schmuckkiste ein paar passende Ohrringe zu finden. Dennoch musste ich radikal sein, und wirklich reduzieren. Nun wurde gestern so gut wie alles ausgeräumt, ich schlafe auf einer Matratze, ein paar Kommoden stehen noch zum Verkauf online und die ausgewählte Kleidung stapelt sich in der Ecke.

Am Dienstag hatte ich den letzten Schultag, für den ich am Montag noch einen Kuchen gebacken habe und ein paar Goodies einkaufte. Ich verschaffte mir nochmal einen groben Überblick, holte mir ein paar Infos und verabschiedete mich. Am Mittwoch und Donnerstag arbeitet ich hier für Samtweich, an meinen Entwürfen und packte die letzten Kisten. Außerdem war ich Nachmittags meistens für ein Käffchen in der Stadt und erledigte noch ein paar Besorgungen. Am Freitag nahm ich mir frei und zusammen fuhren wir nach Ingolstadt ins Outlet. Naja das mit dem, gib nicht zu viel Geld aus, ist schief gegangen. Allerdings habe ich eine wirklich schöne Tasche gefunden, die ich natürlich nicht brauche, aber schon lange auf meiner Wish-List stand.

Gestern kam ich in den Genuss, Packesel zu spielen und die Kisten in den Transporter zu laden. Zum Abschluss waren wir noch lecker Essen und entspannten in einer Cocktailbar.

Auf dem Blog zeigte ich euch drei Deos, die wirklich gegen den Schweissgeruch ankämpfen und informierte euch über den Sonnenschutz für die Haare. Gesehen?


Gelacht

Inside Sophie? Ja natürlich blieb auch diese Woche nicht ganz schadenfrei, denn nachdem ich am Dienstag noch ein bisschen gearbeitet hatte und mit Klaus-Werner nach Hause fahren wollte, brach mein Schlüssel im Schloss ab. Gott sei dank passierte das währende des Absperrens, wieso ich unterdessen zwar zwei Schlösser spazieren fahren, aber ich zum Glück noch nach Hause kam. Wir mussten dann das Schloss mit einem Drahtschneider aufbrechen - ich glaub echt, dass sich die Leute schon gar nicht mehr fragen, was ich da so betreibe :D.


Gesehen


Getragen


Gekauft


Geplant

Ich werde auch heute arbeiten, da ich kommende Woche noch mal zu meinen Eltern fahre. Da ich leider ein paar Unterlagen abgeben muss, was nur persönlich geht, setze ich mich am Mittwoch nochmal in den Zug. Abends bin ich oft verabredet, damit ich mich von allen verabschieden kann. Freitag geht es für mich zurück nach München, da ich am Samstag mit einer Freundin nach Erding fahren möchte. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie lange sie bleiben wird und ob wir evtl. auch noch den Sonntag gemeinsam verbringen - we will see. Was habt ihr denn schönes vor?