• samtweich

O´zapft: Die wichtigsten Dirndl-Trends 2022



In München ist es bald wieder so weit, denn nach zwei Jahren Pause, können wir dieses Jahr endlich wieder das Oktoberfest feiern. Wir holen also die schönsten Kleider, verschiedene Blusen und Schürzen aus unseren Kisten und überlegen uns jetzt schon, welche Tasche wir für den Auftakt auswählen. Hochgeschlossene Dirndl, weit fließende Röcke oder extravagante Knopfleisten machen die Wiesengarderobe so einzigartig. Gerne investieren wir deswegen in neue Accessoires, neue Schmuckstücke oder neue Modelle. Doch was tragen wir diesen Oktober und was liegt im Trend?

 

Modetrends 2022: Das sind die wichtigsten Trends für die Wiesensaison


Auch die Dirndls übernehmen die Trendfarben und sprühen vor Intensität. Den ein kraftvolles Sonnengelb, ein Babyblau, ein schönes Champagner und auch ein intensives Bordeaux-Rot ist dieses Jahr sehr beliebt. Blusen aus feiner Spitze werden zu Strickjacken kombiniert.

Im übrigen könnt ihr hier alles über die Wiesengarderobe nachlesen.

 

1. Dirndltrends 2022: Leuchtenden und sanften Farben


Wie bereits eingangs erwähnt, holen wir uns die leuchtenden und kraftvollen Farben zurück. Viel zu lange sah es dunkel aus, wieso wir umso mehr die kraftvollen Nuancen benötigen. Von intensiven Erdtönen bis hinzu einem glänzenden Lila, Orange, Blau und Rot, welche laut dem Farbinstitut Pantone DIE Trendfarbe für 2022 sind, sorgen für kontrastreiche Prints. Auf Ton-In-Ton setzten die aktuellen Kollektionen, was zeitlos und edel zugleich ist.


 

2. Dirndltrends 2022: Samt und Leinen


Viele Jahre sahen wir Kleider aus Seide und Satin, doch dieses Jahr setzten wie weiterhin auf Samt und Leinen. Die Baumwolle ist ein richtiger Klassiker und überzeugt mit ihrer Praktikabilität. Samt ist sehr edel und schick, Baumwolle weniger warm und flexibler im Tragekomfort. Doch hochgeschlossene Blusen werden unter enge Mieder getragen und einfache Schnitte spiegeln den Minimalismus wieder.


 

3. Dirndltrends 2022: Baumwollblusen


Auch im oberen Teil bleibt es minimalistisch, denn dieses Jahr bleiben die verspielten Spitzenblusen im Schrank verstaut. Einfache Baumwollblusen lösen die süßen Oberteile ab, und hochgeschlossene Bluse werden gegen mehr Ausschnitt ausgetauscht. Schlichte Blusen eigen sich auch gut zu Dirndls mit einem auffälligem Muster, extravaganten Prints oder Schürzen mit Pailletten.