top of page
  • samtweich

JEANS JEANS JEANS - all over



Wenn ich an die Zeit vor fünf Jahren zurückdenke, besaß ich keine einzige Jeans. Für mich war einfach das Material nicht schön, bzw. fand ich, sah es immer komisch an mir aus. Entweder war die Farbgebung oder der Schnitt unpassend.

Mit den Jahren habe ich meinen Stil gefunden, die Schnittmuster veränderten sich und unterdessen gibt es unzählige Jeansdesigns, die alle mit unterschiedlichen Farben überzeugen. Unterdessen bin ich überzeugt, dass selbst ein richtiger Jeans-Muffel und auch Gegner die für sich passende Denim finden kann. Ich selber trage gerne weit und cropped geschnittene Denim, die nicht unbedingt in dem klassischen Blue, sondern einem Creme oder Beige getragen werden. Dazu passt einfach alles, von Blusen, über T-shirts bis hin zu wunderschönen Strickpullovern. Natürlich greife ich auch hin und wieder zu einer klassischen Skinny-Jeans oder einer Paperbag, denn wenn es eins gibt was gerne getragen wird, dann ist es der All-over-Jeans-Look. Und wie der getragen wird, bzw. wie ihr den richtig stylt, zeige ich euch anhand meiner schönsten Modelle.

 

Kombinationsmöglichkeiten?


Jeans ist hart, steif und sehr robust. Ansicht ein Material, welches für sich als Einzelteil steht und einiges aushält. Eigentlich wird der Stoff mit Arbeit assoziiert, da es mit seinem roughten Design für Power und Kraft steht. Unterdessen wird dieses Material aber gerne als Denim Tuxedo kombiniert. Das bedeutet, dass sowohl das Oberteil, als auch das Unterteil aus Jeans besteht und somit einen Anzug kreiert. Oft erkennt man ihn daran, dass eine Jeans zu einer Jeansbluse oder einem Jeanshemd getragen wird.


Worauf kommt es dabei an?

Wichtig ist bei diesem Styling, dass trotz des selbst Material, der Look harmonisch wirkt. Am einfachsten ist es, wenn dabei die unterschiedlichen Kleidungsstücke aus der selben Farbe, Waschung oder Material bestehen. Durch einen Gürtel wird eine Linie erzeugt, die wiederum für einen Bruch sorgt, der nicht nur die Taille betont und eine schöne Silhouette zaubert, sondern auch gleichzeitig eine stylischen Look kreiert. Natürlich funktioniert dieser Look in allen verschiedenen Farben, weswegen auch eine cremefarbene oder dunkelblaue Jeans all-over gestylt werden kann. Dunkle Waschung mit filigranem Goldschmuck wirken besonders edel und können auch durch den kräftigen Stoff für eine feminine Note sorgen. Cool und lässig wirken Jeans-Looks auch immer, wenn sie einen deutlichen Kontrast schaffen und somit einen Style-mix kreieren.


 


Styling-Tipps:


Egal zu welchen Anlass, in welche Jahres- oder Tageszeit ihr euch für den Denimlook entscheidet, am besten wird er in Szene gesetzt, wenn ihr einen Stilbruch schafft. Das Material wirkt durch seine Masse sehr hart, weswegen durch ein bisschen Schmuck, Flats, Loafer, Ballerinas oder auch kleine Haaraccessoires wie Haarbänder, Crunchys oder dezente Clips eine feminine Note verliehen werden kann. Natürlich kann das Ganze auch Casual getragen werden, indem weiße Sneakers hinzu kombiniert werden. Außerdem könnt ihr aber auch gern ein bisschen den Boho-Look einfließen lassen. Braune Stiefel im Winter, Sandalen und große Ohrringe verleihen dem Look eine abwechslungsreiche Nuance. Für die Extravaganten, die es lieber elegant mögen, können die Sneakers durch High Heels, Pumps oder Sandaletten ausgetauscht werden.


 


Shop it:



Comments


bottom of page