• samtweich

The classy Business Look



5 Tipps für das richtige Outfit im Büro


Von einer kurzen Hose mit Turnschuhen und einer Cap, bis hin zu einem luftigen Sommerkleid und offenen Sandaletten - schon lange gilt der Dresscode: Hauptsache komfortabel und komm so wie du dich wohl fühlst. Denn wenn etwas immer deutlicher wird, dann wie wichtig die Persönlichkeit, individuelle Note und der eigene Geschmack ist. Deswegen ist es nicht unverständlich, dass dies auch auf die großen Branchen Einfluss nimmt und immer deutlicher zur Sprache gebracht wird. Dennoch gibt es noch immer Situationen, bei denen es auf den richtigen Look ankommt, da das Outfit den ersten Eindruck vermittelt. Außerdem werden Selbstbewusstsein, Stärke, Überzeugung und Präsenz deutlicher zum Ausdruck gebracht. Um richtig gestylt zu sein, gibt es ein paar Tricks und Tipps, die ich euch im folgenden Blogbeitrag kurz vorstellen möchte.

 

1. No Go: Pink, Glitzer, Blümchen - also all das, was unseren Jüngsten als Accessoires tragen


Wenn wir uns in einem sicher sein können, dann dass all der Girly-Glitzer und Blümchen-Schmuck in diesem Fall zu Hause gelassen werden sollte. Der kindliche Look verleiht eine süße und verspielte Note, die alles andere als professionell wirkt. Auch auffällige Prints, bunter Haarschmuck oder knallige Farben wirken wenig erwachsen. Um ernstgenommen zu werden ist es am besten eine gerade, konservative Linie zu fahren und die auch im Outfit beizubehalten.

 

2. Brille


Ich selber trage keine Brille, und doch habe selbst ich schon feststellen müssen, dass eine Brille etwas professionelles an sich hat. Nicht nur das eine die Entscheidung gegen die Kontaktlinse ab und zu gut tut, Brillen verleihen Charme und lassen einen anscheinend schlauer wirken.

 

3. Blazer


Das ein Blazer zu den Essentielles im Kleiderschrank gehört, ist schon lange klar. Besonders für den Busiesslook ist dieser Dresscode unverzichtbar. Am schönsten ist es, wenn dazu eine passende Hose kombiniert wird, um somit einen Anzug zu kreieren und professioneller zu wirken. Ob altmodisch und schmal geschnitten, oder weit und oversized gestylt - Anzüge und Blazer gibt es in so vielfachen Ausführungen und Farben, so dass für jeden etwas dabei ist. Um für ein bisschen Impulsivität und Stärke zu sorgen, eignen sich dezente Schulterpolster.

 

4. Spitze Pumps


Auch wenn sie, insbesondere jetzt im Sommer unfassbar ungeliebt sind, sind spitze Pumps doch immer die richtige Wahl. Der Absatz verlängert optisch das Bein und lässt einen dadurch größer wirken. Die Spitze sorgt für Eleganz und Charme um den Look in Szene zu setzten. Besonders aus Leder, in einem klassischen Schwarz oder Nude, können sie auch im Alltag unter dem Schreibtisch versteckt werden um selbst in spontanen Momenten den Look zu optimieren.

 

5. Dezente Accessories


Ob ein schmaler Ring, kleine Perlenohrringe oder dünne Ketten - hier gilt, weniger ist mehr. Schmuck sollte als I-Tüpfelchen gewählt werden und gekonnt ausgewählt sein. No-Go: Glitzer Schmuck, der massiv auf der Haut getragen wirkt, zu große Gliederketten die schwer sind und von der Person ablenken - dezenter, filigraner Schmuck, der das Outfit aufwertet und dem Look eine besondere Note verleiht.