top of page
  • samtweich

Styling-Tipps mit dem Winterschal



Der Winter hat eine Kehrwendung gemacht und ist nicht nur mit Frost und Schnee, sondern auch mit eisigen Temperaturen zurück. Wir ziehen uns den Pullover bis unter die Nase und die Mütze über die Ohren.

Pullover, Strickhosen und Blazer werden unter die dicke Dauenjacke gezogen, von welcher wir max. zwei Stück im Kleiderschrank haben. Damit die Winterlooks abwechslungsreich bleiben, bedarf es ein bisschen Talent. Neue Outfits entstehen unter andrem dann, wenn wir vorhandene Kleidung neu kombinieren oder mit ein paar Accessoires updressen. Das wichtigste Add-one im Winter ist der Schal, welcher ein schönes Detail, in einem winterlichem Outfit, ist. Im heutigen Blogpost zeige ich euch ein paar Optionen, wie dieser getragen werden kann.

 

shop my favorites

 

1. Der Schal und ein Gürtel


Vielleicht habt ihr es schon einmal gesehen. Einen Schal gekonnt in Szene zu setzen, ist eigentlich ganz einfach. Besonders bei milderen Temperaturen oder wenn draußen die Sonne scheint, kommt diese Kombination zum Einsatz. Unter einen Blazer oder einen Mantel trage ich einen Schal, den ich mit einem Gürtel kombiniere. Die Längen hängen an dem Oberkörper gerade nach unten und um die Taille wird ein Schal gebunden. Dieser wirkt nicht nur lässig, sondern tailliert die weiblichen Rundungen.

 

2. Die Schleifenbindungen


Bei dem Styling mit dem Schal, kann auch darauf geachtet werden, wie dieser gebunden wird. Eine edle Version ist, diesen als Schleife zu binden. Das bedeutet, dass er einmal um den Hals gelegt und geknotet wird. Man kann im Anschluss auswählen, ob die Schleife rechts, links oder vorne gebunden wird.

 

3. Undone-Variation


Eine weiter Möglichkeit ist, dass der Schal auf der einen Seite an der Brust und das andere Ende aber am Rücken herunter läuft. Je weiter der Schal an der Vorderseite herunter hängt, desto lässiger und cooler ist der Look.

 

4. XXL-Schal


Manche Versionen sind simple und andere hingegen, füllen den ganzen Oberkörper aus. XXL-Schals sind der Favorite und werden von uns Frauen geliebt und in unterschiedlichen Farben getragen. Das XXL-Styling-Wickel kann auch bei dünneren Tüchern eingesetzt werden. Dieser wirken dadurch voluminöser. Die Enden müssen bei diesem Styling mehrmals durch die Schlaufen gebunden und am Schluss von oben nach unten durchgefädelt werden. Dadurch hängen dann beide Enden gleichmäßig auf der selben Länge nach unten.

 

5. Das Ponchostyling


Als letzte Möglichkeit gilt es, den Schal als Jacke/Poncho oder Mantel einzusetzen. Dabei wird der Schal über die Schulter und den Oberkörper geworfen, so dass die Enden auf der anderen Seite den Schal binden. Der Oberkörper ist eingewickelt und das Accessoires wird zu einem eigenen Kleidungsstück.

1 Comment


Guest
Jan 31, 2023

Ich bin ein absoluter Schal und Tücher Fan! Tolle Ideen! Liebe Grüße!


Like
bottom of page