• samtweich

What's In My Bag



Als ich letzte Woche mein Tasche entrümpelte und die wichtigsten Dinge in ein anderes Glanzstück sortierte, stellte ich fest, wie viel Kram sich mit de Zeit ansammelt, und was alles in den Tiefen einer weiblichen Handtasche zu finden ist.

Von riesigen Taschen, in denen ich zur Uni fahre oder meine Arbeit ausführe, fallen meine Taschen klein bis mittelgroß aus. Am liebsten mit einem langen Schulterriemen, damit sie beim Fahrradfahren nicht stört. Ausgewählte Essentiells und die wichtigsten Dinge sind somit immer an meinem Körper, und welche das sind, verrate ich euch im heutige Blogpost.


 

Karten-Etuis bzw. Portmonee

Wenn ich meinen Laptop, einen Ordner, ein paar Stifte und mein Bücher auf den Schultern trage, stecke ich auch immer meine ganze Geldbörse ein. Von einer Visa-Karte, ein bisschen Bargeld, natürlich den Payback/Sammelkarten für ausgewählte Shops ist dann immer alles mit dabei. Wenn ich allerdings die Arbeit zu Hause lasse, eine meiner Lieblingstaschen auswähle und packe, greife ich gerne zu einem kleinen Karten-Etui. Da stecke ich meistens die wichtigsten EC-Karten, Ausweise und Bargeld rein. So ist immer alles beisammen ohne das die Tasche nur mit einem einzigen Portmonee gefüllt ist.


IPhone

Ohne dieses gehe ich nicht mehr aus der Tür. Egal ob ich damit die Bilder festhalte, Telefonate führe oder Musik höre. Das Handy ist mein alltäglicher Begleiter und immer in meiner Tasche oder meiner Hand zu finden.


Schlüssel

Mein Schlüssel ist der Inbegriff eines Lehrers. Ich weiss gar nicht wie sich an diesem Schlüsselbund so viel ansammelt kann, doch alles hat seine Bestimmung und seinen Nutzen. Wenn ich auf die kleinen Taschen umgreife, minimiere ich natürlich auch diesen. Von meinen AirPods, die immer dabei sein müssen, über ein Schlüsselband und den Wohnungsschlüssel zeichnet sich dieser durch Anhänger und vielen Türöffnern aus.


Desinfektionsmittel

Corona hin oder her. Ich habe durch das Bahnfahren, große Städte und das ständige Hin und Her gerenne schnell festgestellt, das das gründliche Händewaschen zu einer großen Herausforderung wird. Deswegen habe ich immer ein paar Handtücher oder eine kleine Flasche Desinfektionsmittel dabei.


Handcreme

Im Winter wie auch im Sommer zeichnen sich auf meinen Händen Risse und Sprünge ab, die auf die kalte Jahreszeit hinweisen oder die Arbeit abzeichnen. Momentan habe ich deswegen immer ein kleines Fläschchen Handcreme dabei, dessen natürlicher, frischer und angenehmer Duft nur das I-Tüpfelchen ist.


Kosmetik

Die Lippen nachziehen, das Make-up auffrischen, das Blush neu auftragen. Der Gang auf die Toilette um noch einmal zu überprüfen ob Haare und Make-up auch noch in Tackt sind, gehört zur Routine. Um selbst unterwegs für den Notfall ausgestattet zu sein, habe ich immer eine kleines Taschen mit ein paar Produkten dabei, die gerne zum Einsatz kommt.


1. Lippenpflege

Eine Dose Kaufmanns Kindercreme - ob ich meine Handcreme auch vergessen, klar. Und dann kommt dieses Prachtexemplar zum Einsatz. Ich liebe den Geruch und die Cremigkeit, die sich auf den Lippen breit macht, wenn ich die dickflüssige Substanz auftrage. Um ehrlich zu sein, habe ich diese Pflege noch nie im Einsatz für Kinder gesehen, aber sie ist ein Wundermittel für weiche und geschmeidige Haut.

Manchmal habe ich auch noch einen farblichen Lipliner in meiner Handtasche, gerne von Kiko, Artdeco oder Benefit. Somit bin ich auch mal für einen Notfall bestens ausgestattet und vorbereitet.


2. Blush

Augenbrauen gekämmt, Blush auf den Wangen und die bisschen Gloss auf den Lippen ist mein natürliches Tagesmake-up, was kostengünstig ist und trotzdem für ein bisschen Frische sorgt. Deswegen habe ich immer mein seit Jahren geliebtes Blush von Artdeco in meiner Handtasche, die selbst an kalten Wintertagen für ein bisschen Farbe sorgt.


3. Make-up

Lästige Augenringe, eine unerwünschte Hautirriation oder gegen Müdigkeit hilft immer ein bisschen Make-up. Angepasst an meinen Hautton, der sehr hell ist, trage ich gerne camouflage Creme auf, da sie länger hält und sich für meinen Haut gut eignen. Allerdings kenne ich viele, denen diese Produkte zu dickflüssig sind und deswegen lieber zu weicheren und geschmeidigeren Make-up Produkten greifen. Gerade wenn ich den ganzen Tag unterwegs bin und es nicht nochmal schaffe zu Hause vorbei zu schauen, bin ich sehr dankbar, wenn ich die dunklen Schatten vor dem nächsten Termin verschwinden lassen kann.


4. Kamm

Eine kleine Bürste, ein schmaler Kamm, 4 Bobbypins und ein Haargummi ist immer in der Handtasche. Ob es ein schneller Zopf sein muss, der Zurückstecken der Haare oder das Entwirren von Knoten - eins der wichtigsten Produkte ist deswegen immer ein Kamm oder einen Bürste, die ich in meiner Tasche versteckt habe.

 

Shop My Bag Essentials: