• samtweich

Weiße Hosen - diese Tipps und Tricks solltest du beim Styling beachten



Stilsicher im Alltag? Weiße Hosen tragen auf, weiße Hosen können nicht kaschieren, weiße Hosen werden schnell dreckig und weiße Hosen erinnern mich an das Krankenhaus - zugegebenermaßen ist dieses Kleidungsstück wirklich ein schwieriger Styling-Partner, allerdings nur dann, wenn der Schnitt und die Kombination falsch gewählt wird. Deswegen habe ich euch ein paar Tipps und Tricks zusammengeschrieben, die ihr beim Styling beachten solltet.


 

1. Kombination? Der richtige Schnitt


Weiße Hosen sind ich hundertfacher Ausführung, in den unterschiedlichsten Schnitten und Stylings erhältlich. Von fließenden Leinen über hartes Jeansmaterial bis hin zu Shorts .. weiße Hosen liegen vor allem im lässigen Wollmix hoch im Kurs und werden gerne im Alltag als auch zu Hause getragen. Schwarz kaschiert und weiß trägt auf? Ja leider ist da etwas wahres dran. Eine dunkle Farbe kann nicht nur die Haut etwas straffen, sonder verleiht dem Bein Länge.

Besonders bei weißen Hosen solltest du deswegen auf wide Fit setzten und die Skinny Pants gegen eine locker sitzende Straight Leg Jeans oder High-Waist-Hose eintauschen. Super cool und trendy ist auch der Boyfriend-Stil, der oversize getragen wird. Fließende Palazzohosen aus Baumwolle oder Strickmuster sind jetzt im Winter ein super Begleiter.

Tipp: Weite Hosen schmeicheln jeder Figur, so dass das richtige Modell ganz sicher zu finden ist.

 

2. Kombination? Der richtige Schuh


Sandalen, fache Boots, Loafers oder Pumps mit Absatz sind ein guter Partner, wenn es um das Styling der weißen Hose geht. Im Trend liegen noch immer die ugly Sneakers, die du cool und lässig zur weißen Hosen stylen kannst. Ich persönlich greife auch gerne zu Stiefletten mit einem Absatz, da sie das Bein optisch strecken.

 

3. Kombination? Das richtige Oberteil


Team Oversize zu 100%! Gerade zu weißen Hosen ist das Oberteil essentiell. Achte darauf, dass wenn es im unteren Körperbereich eher eng anliegend ist, oben etwas mehr Spielraum entsteht. Weit fließende Blusen, Hemden zu Leinenhosen, oder Shirts aus Seide oder Satin werten den Look sofort optisch auf.

 

4. Kombination? Der richtige Farbton

Damit der Look nicht an ein Krankenhauszimmer oder die Sperechstundenhilfe aus der Arztpraxis erinnert, sollte weiß nicht zu weiß getragen werden. Helle Farbtöne wie Creme, Grau und Camel, aber auch warme Töne wie Dunkelrot, Blau und Grün passen dagegen sehr gut dazu. Wer es lieber etwas knallig mag, kommt auch hier auf seine Kosten, denn ein Zitronengelb oder ein Himbeerpink kann gut dazu gestylt werden.

 

Shop my Favorites