• samtweich

Volles Haar: Die besten Beauty-Ticks für mehr Volumen



Hormonelle Veränderungen oder ein sehr stressiges Berufsleben sind nur ein paar der Gründe, wieso jede Frau mindestens einmal im Leben mit Haarausfall zu kämpfen hat. Beauty-Experten haben sich aber in den letzte Jahren intensiv damit auseinandergesetzt, wie Volumen und volles Haar auf natürlich Weise geschaffen werden kann und welche Produkte dafür ausschlaggebend sind. Der wichtigste und erfolgreichste Tipp ist: weniger ist mehr. Denn leider investieren wir viel zu oft, viel zu viel Geld in Beauty-Produkte, die am Ende doch keinen Effekt erzielen können. Die Haarpflege sollte stets schlicht und natürlich gehalten werden, welche sich durch Routine und Regelmäßigkeit auszeichnet. Welche Beauty-Tipps aber noch für ein volles Haar sorgen, zeige ich euch im heutigen Blogpost.

 

shop some products


 

1. Volles Haar: Das richtige Shampoo


Natürliche und qualitativ hochwertige Produkte sind der Schlüssel zu einem vollen und starken Haar. Auch wenn wir lieber zu den günstigeren Versionen greifen, sind die Inhaltsstoffe eher haarschädigend.

Menschen mit einem dünnen und feinen Haar, sollten immer zu Produkten für mehr Volumen greifen wohingegen krauses Haar, besser durch Produkte gezähmt werden können, die Feuchtigkeit spenden und den Frizz bekämpfen.


2. Volles Haar: Gesunde und ausgewogenen Ernährung


Das die richtige und ausgewogene Ernährung einen großen Einfluss auf unseren Metabolismus hat und unseren Hormonhaushalt beeinflusst, wissen wir bereits. Allerdings gibt es einige Lebensmittel deren Inhaltsstoffe, durch die Vielzahl an Vitamine, für volleres Haar sorgen. Viel hochwertiges Eiweiß und gute Fette wie Olivenöl und Omega-3-Fettsäuren sind laut Expertinnen ausschlaggebend. Lachs, Avocados, Nüssen, Gemüse und Obst beinhalten alle wichtigen Nährstoffe, die wir für kräftiges Haar benötigen.


3. Volles Haar: Die Durchblutung fördern


Wechselbäder, und Massagen fördern nicht nur ein starkes Bindegewebe sondern bewirken auch ein schnelles Haarwachstum. Das dicke Haar sollte durch die Finger massiert werden, da die Durchblutung gefördert wird und die abgestobenen Hautschüppchen entfernt werden. Die Haarfollikel müssen ausgewaschen werden, sodass die Kopfhaut Platz zum atmen und wachsen hat. Mit einem leichten Druck oder einen Massagegerät aus Metall bzw. Plastik, wird die Kopfhaut nicht angegriffen, aber die Haarstrucktur gestärkt.


4. Volles Haar: Auf Hitze verzichten


Glätteisen, Lockenstäbe und der Föhn, den wir gerne benutzen, damit wir gestylte Haare haben, sind leider viel zu oft, sehr schädlich für die Haare. Die Hitze führt dazu, dass die Struktur zerstört wird und das Haar abstirbt. Allerdings ist es vor allem im Winter wichtig, dass die Haare trocken sind, wieso man vor dem Benutzen Hitzespray verwenden sollte.


5. Volles Haar: Bürsten


Kämmen, Kämmen, Kämmen - Das Bürsten der Haare führt wirklich dazu, dass die Haare voller und voluminöser werden. Natürliche Öle werden durch die Anwendung verteilt und abgestobene Haare entfernt. Auch wird hierdurch die Kopfhaut wieder gepeelt und dem Haar Glanz verliehen. Keramikbürsten sollten eine Platikbürste ersetzten, da diese einen enormen Schaden verursachen können.

 

shop some more