• samtweich

Sommer-Trends to-go: Welche Kleidungsstücke im Koffer nicht mehr fehlen dürfen



Die ersten Hotels sind ausgebucht und selbst die kleinen Pensionen an den umliegenden Seen, sind in den kommenden Monaten besetzt. Die Vorfreude auf den Urlaub ist riesig und mehr den je zieht es uns an den Strand und in die Sonne. Doch was dabei auf keinen Fall fehlen darf, ist die richtige Garderobe, die wir mit 23kg gut überdenken müssen. Für einige von euch ist das Packen eine Königsdisziplin und müssen bereits im Vorfeld die Outfits planen. Welche Schuhe brauche ich und wie kombiniere ich den Hut mit der Tasche? Leichte Stoffe, die wir über die Haut werfen, sind im Sommer einfach zu stylen und ermöglichen zudem Platz, für ein-zwei Notfall Looks. Doch welche Essentials brauchen wir wirklich, um nicht nur die Basics im Koffer zu haben und welche Mode-Trends sind dafür ein guter Begleiter? Das verrate ich euch im nachfolgenden.

 

1. Das kleine Pinke


Limonchello Spitz kombieren wir diese Jahr zur türkisblauen Bluse. Die sommerlichen Pastelltöne lieben wir. Auch in dieser Saison setzte wir auf ein dezentes Orange und ein farbenfrohes Grün. Besonders das mädchenhafte Rose sehen wir gehäuft in Kleidern, Röcken und Hosen. Rosa bis Fuchsia, welches opulent als auch verpixelt mit Cut- oder Shoulder-Offs präsentiert wird, paart sich mit Verzierungen und Fransen. In diesem Sommer kommt der Farbtrend mit dem LITTLE DRESS auf seine Kosten, da wir das kurze Kleid nicht nur zu Heels, sondern auch zu Sandalen und Sneakers kombinieren.


 

2. Farbenfrohe Sonnenbrillen


Es gibt wohl kein anders Accessoires, welches im Sommer eine so große Beachtung findet, wie die Sonnenbrille. Abgesehen von ihrem praktischen Nutzen, kommt dieser Trend in knalligen Farben zurück. Dezente Pastelltöne finden wir auch hier wieder. Allerdings sehen wir auch eckige Modelle in Grün und Rot. Die farbigen Akzente lassen sich sehr gut zu All-Over-Looks stylen. Bunte Gläser und farbige Rahmen sind ein tolles Upgrade im Sommer.


 

3. Die Bermuda-Shorts


Der diesjährige Trend geht wieder zurück zu kurz und eng. Allerdings ist das nicht immer unbedingt der edle und konventionelle Look für den Alltag. In manchen Büros und Unternehmen gibt es einen Dresscode. Auch im Urlaub setzten wir gerne auf weit-fließende Stoffe, die die Luft durchlassen, aber nicht zu viel Haut zeigen. Passend dazu investieren wir in die Bermuda-Shorts, die weder die Hüfte betont, noch zu eng sitzt. Durch den hohen Hosenbund, wird die Taille umspielt und das Bein optisch verlängert. Denim-Stoffe sind etwas fester, wohin gehend die Shorts aus Leinen und Baumwolle leicht im Wind wehen und sich besonders gut für die Sommergarderobe eignen.


 

4. Die Handtasche


Ein Strandtuch, eine Wasserflasche und ein lesenswertes Buch möchte bei einem Strandspaziergang gut verstaut sein. Deswegen setzten wir im Urlaub auf eine große Tasche, in welcher wir alles verstauen können und sie hervorragend zu unserem Outfit passt. Stroh, Bast, Leinen, aus Baumwolle oder einfache Korbtaschen sind das Sommeraccessoire 2022.


 

5. Midi-Röcke


Die Zwischenlösung aus Maxi und Mini lässt unser Herz auch in diesem Sommer höher schlagen. Etliche Kombinationsmöglichkeiten zu Blusen, Schuhen und Accessoires setzten den Modetrend gekonnt in Szene. Ausgestellt oder angeschmiedet, gemustert oder kunterbunt, mit Details oder verspielten Highlights - um den Midi-Rock kommen wir 2022 ganz sicher nicht mehr herum.