• samtweich

Morning Glory - so wachst du in der Früh immer frisch auf



Ein paar einfache Tipps für das Overnight-Beauty


Aufwachen wie im Film - eine Utopie. Wenn wir in der Früh in den Spiegel schauen, ist das Gegenüber oft gezeichnet von Lebensfalten, die das wieder spiegeln, was uns Tag täglich begleitet. Trotzdem gibt es ein paar kleine Tipps, wie dich "Overnight Beauty" täglich zum Strahlen bringt und die tiefen dunklen Augenfalten, die müden Tränensäcke und die zerzausten Haare vermeidet. Dafür habe ich ein paar Kleinigkeiten herausgesucht, die für das Morning-Glow, die geschmeidigen Haare, die porenfreie Haut, die gepflegten Nägel und die seidenweichen Lippen sorgen - und dazu sparst du dir in der Früh Zeit im Bad und kannst entweder länger am Frühstückstisch sitzen, oder die verbleibenden Minuten eingekuschelt unter der Decke verbringen:

 

1. Morning Glory

Hinter diesem Begriff steckt eine ganz wichtige Botschaft - frisch und gestärkt, strahlend und glänzend aufzuwachen. Streben wir es nicht alle an, dass das Taubheitsgefühl, die Müdigkeit, der alltägliche Stress in der Früh verschwunden ist und unser Tag bei Null startet? Leider kann auch dieser Tipp persönliche Probleme nicht lösen, dennoch ermöglicht es, dass wir uns besser fühlen und uns so täglich ein bisschen mehr um uns selber kümmern.

Die Kombination aus Honig und Aloe Vera Gel kann sanft in die Haut einmassiert werden und verleiht dadurch den Power-Kick schlecht hin. Augenringe - Adé. Nachts ist die Haut, genau wie dein Körper auch, in der Phase des Regenerieren und kann deshalb bestimmte Substanzen, wie Feuchtigkeitsspender deutlich besser aufnehmen. Schwere Produkte, wie Sonnencremes sollten vermieden werden, denn sie erzielen genau das Gegenteil.

 

2. Trockene Lippen

Ganz besonders bei kalten Temperaturen ist die Pflege der Lippen besonders wichtig. Die trockene Haut wird rissig und kann sogar anfangen zu bluten. Um dem entgegen zu wirken, ist es hilfreich, in der täglichen Abendroutine ein Lippenpeeling einzubauen. Dieses entfernt die überschüssigen Hautpartikel und spendet den Lippen die maximale Feuchtigkeit. Durch das Auftragen von Honig wird den Lippen Geschmeidigkeit verliehen und löst gleichzeitig das Spannungsgefühl. Aber auch ein klassischer Lippenbalsam reicht vollkommen, denn der kann mit einer dicken Schicht auf die Mundpartie aufgetragen werden und zieht über Nacht ein. Auch Augencremes können eingesetzt werden, denn die enthalten oft die gleichen Pflegeprodukte und Kombinationen aus Essenzen, die benötigt werden.

 

3. Splissige Haare am nächsten Tag vermeiden?

Der eine hat Probleme mit der Haut, der Nächste mit dem Körpergefühl und der Übernächste mit den Haaren. Am schwierigsten ist es dann, wenn die Haarstruktur gestört oder die Haare sehr dünn sind. Aber leider gibt es auch diejenigen, die weder das eine noch das andere Problem haben und trotzdem in der Früh mit splissigen Haaren aufwachen. Dafür ist mein Tipp, eine kräftige Portion Pflege: Entweder ihr greift auch hier zum Allerheilmittel - Aloe Vera oder massiert ein bisschen Haaröl ein. Durch den Schlaf wird den Haaren die Zeit gegeben, die Feuchtigkeit und die pflegenden Substanzen aufzunehmen und zu verarbeiten. Am nächsten Tag können die Haare entweder, wie gewohnt, gewaschen, geföhnt und gestylt werden, oder in einem Haarknoten versteckt werden. Dadurch gebt ihr den Haaren noch mehr Zeit, die Pflege wirken zu lassen.

 

4. Gesunde Haut


Es ist kein Geheimnis, wenn ich euch sage, wie wichtig es ist, dass die Haut vor dem Schlafengehen gereinigt und gepflegt werden muss. Es ist essentiell, dass die Haut von dem alltäglichen Dreck und dem Tages-make-up befreit werden muss. Über Nacht regenerieren sich die Poren und nehmen all das auf, was der Haut an Pflege geschenkt wird. Durch ein sanftes Peeling, die Kombination aus Hautöl und Nachtcremes kann nicht nur der Stress vom Gesicht gewaschen werden, sondern auch Hautunreinheiten. Zudem braucht die Haut Luft zum Atmen, die ihr notwendigerweise die Nacht bietet. Durch eine kleine Hautmassage wird die Durchblutung gefördert und entspannt die beanspruchten Partien. Wenn kleine Mittesser deine Haut zieren, sollten diese vorher gereinigt werden. Durch naturbelassene Produkte, wie Teebaumöl werden die Mittesser vorbehandelt und desinfiziert.

 

5. Gepflegte Zähne

Ob die einfache Handzahnbürste oder doch die Elektrische notwendig ist, liegt an der persönlichen Vorliebe. Allerdings zeigt sich, dass vor allem im elektrischen Bereich, immer neuere und größere Fortschritte erzielt werden können - Utraschallzahnbürsten: Sie erzielen ihren Erfolg nicht durch die Reibung des Bürstenkopfs, sondern indem sie die Flüssigkeit und die Reinigungsmasse in Schwingungen versetzen. Diese Zahnbürsten sind nicht nur bestens für Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch geeignet, sondern können durch das Zerplatzen der kleinen Bläschen, die im Mund durch die Zahnpasta entsteht, die Zähne allumfassend reinigen.

Für diejenigen, die auf Handzahnbürsten setzen, habe ich eine ökologische Alternative gefunden, die der Pflege nichts abtut: Zahnbürsten aus Bambus - absetzbar, plastikfrei und umweltschonend.

 

6. Spröde Nagelhaut

Ob natürlich gepflegt oder durch das Nagelstudio behandelt - vor allem im Winter haben wir es mit rissiger und spröder Nagelhaut zu tun. Um dem entgegen zu wirken, ist das Allheilmittel das Einreiben mit Kokosnussöl oder auch Sheabutter. Sie spendet der Haut die benötige Feuchtigkeit und riecht dazu noch fantastisch. Ihr könnt auch für die intensive Pflege Handschuhe verwenden, dass ist das Dampfband für die Nägel und Fingerspitzen sind, da es die Poren öffnet und somit die Behandlung fördert.

 

7. Leuchtende Augen

Eins der wichtigsten Körperteile ist meines Erachtens das Auge. Tiefe Gespräche, lange Nächte, Stress, Arbeit aber auch Freude, Trauer, Emotionalität, Liebe und vieles mehr kann eine Person einzig und allein durch die Augen ausstrahlen. Ein Lächeln, ein gut gemeinter Rat aber auch die Trauer spiegelt sich darin wieder. Doch schaff ich es, dass ich den Stress über Nacht fallen lasse und den nächsten Tag gut gelaunt und frisch starten kann - ja das geht, und dafür braucht es nur ein bisschen Mandelöl oder Kaffeesatz. Dieser schafft es durch das Koffein die Durchblutung anzuregen, wodurch Schwellungen zurückgehen und müde Augen, schlaffe Augenliede zum Leben erweckt werden. Denn dieser Wirkstoff schafft es, die Giftstoffe auszulöschen und kann gleichzeitig die tiefsitzenden Augenschatten verschwinden lassen. Sie sind nicht nur ein Zeichen für Müdigkeit, sondern auch für die fehlende Durchblutung.

 

8. Faltenfreie Haut


Auch ich entdecke mich immer wieder dabei, mein Gesicht zu analysieren und meinem Gesicht beim Altern zu beobachten. Viele Aspekte, aber auch kleine Verhaltensweisen reichen aus, dass sich dein Leben in Form von Falten auf der Haut auszeichnet. Was dagegen hilft - die Schönheitsindustrie setzt dabei auf die unterschiedlichsten Altersstopper. Durch verschiedene Cremes und Pflegeprodukte, kann der Haut die nötige Energie zurückgeben werden.

Aber das ultimative Wundermittel sind Seidenkissenbezüge. Klingt banal und schwachsinnig? Ist es aber ganz und gar nicht, denn Seide reibt nicht so stark und Knitterfalten könne vermieden werden - sehr wirksam.

 

9. Schöne und lange Wimpern

Der perfekte Augenaufschlag - schon vor vielen Jahren gab es in Amerika die Entwicklung der Wimpernwelle und von Wimpernextentions. Seit einiger Zeit gibt es diese Produkte nun auch in Deutschland und in vielen Kosmetikstudios. Ich persönlich investiere gerne Zeit und Geld für diese Anwendung, weil es deutlich unkomplizierter ist. Allerdings gibt es auch viele Beautyprodukte, die natürlich das Wachstum der Wimpern unterstützen. Eins davon ist Rizinusöl, welches in vielen Wimpernseren enthalten ist. Es pflegt die feinen Haare, macht sie geschmeidig und sorgt zeitgleichzeitig dafür, dass sie weniger schnell abbrechen.