• samtweich

Modetrends die 2020 bereits wieder out sind

Aktualisiert: 7. Mai 2020




Ob sie eine oder zwei Saisons durchhalten, ist abhängig vom Durchhaltevermögen der einzelne Trends. Einige kommen immer wieder, andere kommen und gehen für immer. Die Rede und der heutige Blogpost handelt von den unterschiedlichsten Trends und Modehips 2019, die bereits zu Anfang des Jahres 2020 wieder out sind. Was solltet ihr dieses Jahr weniger tragen, was sind die No-Go´s und wie vermeide ich diese? Hier kommen die aus der Mode gekommenen Trends.

 


Die Mode NO-Go´s 2020



1. Eng + Eng, Knapp und Knapper


Hautanliegend, Figurbetont und extrem eng? Auch 2020 scheint die Modeindustrie diesem Trend den Rücken zu zudrehen. Fließende Röcke, knielang oder Oversize Blusen mit einem taillierten Gürtel stimmen uns dezent in den Frühling ein. Dabei werden enge Croptops, kurze Miniröcke, oder halbdurchsichtige Leggins in den Schatten gestellt. - Wer dennoch nicht darauf verzichten möchte, kann kurze Oberteile mit Highwaste-Pants kombinieren und über eine enge Leggins eine weiße oversize Bluse tragen.


 

2. Skinni Jeans


Egal ob Trend oder nicht, diese viel zu hoch gezogenen, sehr dünnen und figurbetonten, am besten noch hellblauen Skinnijeans werden 2020 nicht mehr getragen. Flared Jeans, Jeans mit einem ausgestellten Bein oder einen Schlitz können die Figur besser, optimal und ästhetisch betonen, ohne dabei viel zu trashig zu wirken. Zwar scheinen diese viel zu engen Hosen einen Signature-Look gefunden zu haben, doch dieser wirkt weder schick noch elegant.

Tipp: Momjeans oder 7/8 Hosen sind fast überall erhältlich und liegen momentan voll im Trend.


 

3. Neon-Farben


Egal, ob diese Farben Trend sind oder nicht, für mich waren und sind sie noch nie etwas gewesen. Obwohl die im letzten Sommer ein Comeback gefeiert haben, werden sie im Frühjahr von Pastelltönen und gediegeneren Farbkombinationen überholt. Viel zu grelle Farben sehen oft billig aus, schmeicheln nicht, sondern stechen eher ins Auge.


 

4. Ausgestellte Röcke


Jeder hat sie, jeder mochte sie und jeder trägt sie - auch hier, viel zu kurz, so dass sich der Stoff bei jeder Bewegung hoch zieht. Ausgestellte Röcke schmeicheln der Taille und umspiele die Hüfte, doch unterdessen gibt es auch sehr viele Midivariationen, die den Stile aufgreifen ohne dabei zu einem No-Go zu werden.


 

5. Bomberjacken


Zu den weiteren No-Go´s gehören Bomberjacken, die 2018 ihren Fashionhöhepunkt feierten. Bomberjacken reichen bis kurz über die Hüfte und schließen dabei mit einem breiten Bund ab. Das Mittelmaterial ist dabei oversize und steht von der Körpermitte ab. 2020 greift auf lange und weite Jacke zurück, die aus einem warmen, karamellisierten und eleganten Stoff hergestellt sind.


 

6. Zu strakes Ombré


Oben grau und unten Lila, oder nein oben Schwarz und unten ein viel zu gelbes Braun. Die Haare sind für einige unter uns das wichtigste am Körper, denn sie zeichnen das Markenzeichen jeder Frau ab - das Gesicht. Ob lang oder kurz, braun oder blond - 2018/2019 war geprägt durch die Verbindung und den harten Übergang mehrere Farben, wobei die Spitzen deutlich heller oder dunkler sind, als die restlichen Haare. Auch hiervon wendet sich die Modebranche 2020 ab. Lieber unauffällig, dezent und feminin - als grell, bunt und schrill.


 

7. Choker


Ehrlich gesagt hat mich dieser Trend eher kalt gelassen. Doch für diejenigen unter uns, die sich 2019 mit Chokern aka Halskette eingedeckt haben - sie sind leider wieder out. Lange goldene Ketten in Kombination mit einer Kürzeren dominiert den derzeitigen Schmuckmarkt.


 

8. Ugly Sneakers


Last but not least: Ugly Sneakers. Gemeint sind Sportschuhe, die eine viel zu dicke Sohle haben, meistens weiß sind und sehr klobig wirken und aussehen. Auch konnte ich mich weniger mit diesen Trend anfreunden, da sie weder elegant, noch feminin, noch Ladylike wirken. Also Mädels - auch diesen Schuh müssen wir leider wieder verpacken.