top of page
  • samtweich

Leomuster im Alltag? So stylt man das auffallende Muster.



Leomuster - etwas für den Karnevall? Nein, ganz und gar nicht. Letztes Jahr was es das Trendmuster schlecht hin und wurde nicht nur durch Jacken und Hosen getragen, sondern zeigte sich auch in unzähligen Designs auf Taschen und Hosen. Aber auch wenn es nicht das Trendmuster im Frühling/Sommer 2021 wird, ist es nie ganz weg. Leomuster geht immer und kann auch von jedem getragen werden. Allerdings gilt hier die einfache Prämisse - weniger ist mehr. Das Muster muss gekonnt eingesetzt werden um nicht übertrieben und auffällig zu wirken. Wichtig ist es deswegen ein paar Regeln zu beachten und diese, bei der Kombination mit Leoprints, im Kopf zu haben.

Die wichtigsten drei Grundsätze habe ich euch rausgesucht. Vielleicht traut sich der ein oder andere an das Muster und experimentiert mit dem schönen Design.


Shop my Look

 

Materialien

Wie so oft gilt auch hier, setzte auf das richtige Material. Eng anliegende Leoleggins wirken billig und unästhetisch. Alle Stoffe aus Jersey oder Elasthan sind deswegen zu vermeiden. Besser ist es in feste, robuste und hochwertige Materialien zu investieren. Baumwollkleider als Maxiversion, Wildlederpumps, Leinenhosen oder Fake Fur Taschen sind dabei empfehlenswert.

 

Die richtige farbliche Auswahl treffen


Muster ist bekanntlich nicht immer gleich Muster, und so steht es auch um dieses Fabric. Ein einzelnes Kleidungsstück erzielt unglaubliche Aufmerksamkeit und fokussiert diese allumfassend. Es ist deswegen nicht nötig, das Muster mit einer knalligen Farbe, einem weiteren Mix oder einem auffälligen Accessoires zu kombinieren. Das Leoprint ist eines der wenigen Muster, die auf Bedacht und Rückhalt setzten. Kombinationsfähig wird es dadurch, dass mit Ertönen gespielt wird und ein Weiß/Beige/Creme oder auch ein Schwarz hinzugezogen wird. Leo muss nicht trasischig wirken, sondern kann auch im Gegenteil edel und chic sein. Das Wichtigste ist und bleibt allerdings, dass weniger mehr ist und somit ein Teil fokussiert und in Szene gesetzt wird.

Tipp: Wild Life - so schön .. warum? Weil es natürlich ist. Und das sollte auch im Hintergrund bedacht werden. Jedes Leomuster sieht nur dann edel aus, wenn es nicht an Originalität mangelt. Pink/Neongrün etc., also auffällige und knallige Farben sind in diesem Fall zu meiden.

 

Schnitt - Schnitt - Schnitt


Wie bei vielen Kleidungsstücken ist auch in diesem Fall, der Schnitt nicht außer Acht zu lassen. Lässig sitzende Jacken und Röcke, Maxikleider, offenen (Oversize) Blousons, Marlenehosen, Cardigans sowie Shirts mit Animal-Print, lassen den Look geschmackvoll wirken und schmeichelnd einfließen. Leggings und enganliegende Tops betonen nicht nur unsanft ungeliebte Stellen, sondern wirken schnell billig und unästhetisch.

 

Accessoires für den Anfang


Manchmal sollte auch gar nicht so groß aufgetragen werden. Ein Schal, ein paar Pumps, eine Fake Fur Handtasche oder ein Foulard reichen oft schon, um einen coolen und lässigen Leo-Look zu schaffen. Besonders auf ein klassisches weißes Shirt und eine helle Hose eignet sich das Muster um einen gekonnten Kontrast zu schaffen ohne damit auffällig oder taktlos zu wirken.

 

Shop some of my favorites here


Comments


bottom of page