• samtweich

Klassiker im Frühjahr neu interpretiert



So werden alte Alltime-Favoriten neu gestylt


Ob wir uns dafür auf dem Runway umschauen müssen - vielleicht nur als kreativer Input. Auch in dieser Saison werden wieder alte Klassiker aus dem Kleiderschrank geholt und zeitgemäß interpretiert. Dafür erstreckt sich die Bandbreite von Männerhemden, über verführende Lingerie im Alltag bis hin zu den unterschiedlichsten Arten von Blazern. Um diesen Klassikern wieder einen neuen Schliff zu geben und sie auch in der kommenden Saison passend zu stylen, zeige ich euch hier ein paar Tipps und Ideen.

 

1. Denim als Komplettlook


Ob als Jeanshemd, Jeansbluse oder in Jackenform. Der Jeansstoff gehört zu den Musthaves und wird auch in dieser Saison wieder getragen - eben nur ein bisschen anders. Gesetzt wird auf eine farbige Neuinterpretation, die mit farbigen Jeans-Looks spielen. Dabei wird das ganze in einem Canadian Tuxedo umgesetzt - dabei werden zwei Basics miteinander kombiniert und erzielen dadurch eine große und trotzdem elegante Wirkung. Dieses simple und einfache Styling kann durch einen einfachen Hut und ein paar Pumps neu und erfrischend wirken.


 

2. Männerhemden


Entweder wir begeben uns dafür in die Männerabteilung oder kaufen unsere Hemd einfach ein bis zwei Größen größer. Im Frühjahr stylen wir das allerdings Oversize und stecken es dafür weder in den Hosenbund, noch kombinieren es zu engen Hosen.

Palazzo- oder Chinohose, aber auch Midi- und weite Maxiröcke werden bei dieser Neuinterpretation zu einer Hemdbluse kombiniert, die auch gerne heraushängen darf - ein Mix aus Lässigkeit, frühlingshaften Styling und trotzdem einem klassischen Chic.


 

3. Blazer und Gürtel


Ein Blazer gehört einfach dazu. Auch in dieser Saison darf er natürlich nicht fehlen, allerdings wird dem ganzen eine frische Note verliehen. Denn jetzt tragen wir ihn als einen individualisierten Look, bei dem wir einen taillierten Gürtel auf den sonst so lockeren Blazer binden. Dadurch wird die Taille betont und interpretiert einen ganz neuen Look.

Besonders im Frühjahr eignen sich besonders Gürtel aus Leder, Bast- oder im Flechtdesign.


 

4. Der Legging-Style


Wenn es momentan eins sein muss, dann bequem. Und wer nicht unbedingt mit einer Jogginghose vor die Tür treten will, wird sich in diesen Trend neu verlieben. Denn ja, auch die Leggings sind wieder zurück. Dabei werden sie ganz klassisch zu Blusen, Pullovern oder Trenchcoats kombiniert. Dabei sollte das Oberteil nur steht über Hüfte und Po reichen. Mit ein paar Loafer oder schmalen Ballerinas kreiert ihr das perfekt Homeoffice/ich gehe mal schnell ein paar Runden durch den Park - Outfit.


 

5. Lingerie im Alltag


Zu guter Letzt werden in dieser Saison feminine, verführerische Lingerie aus dem Schrank geholt und diese nicht in der versteckter Form getragen. Immer häufiger setzt man Bras und breite Bra-Tops mit Spitze unter Blazern, transparenten Oberteilen oder auch geöffneten Hemdblusen. Am lieben kombiniere ich dazu noch ein zwei gold Ketten mit verschiedenen Längen.

Dieser Klassiker ist auch für sportlicheren Bras gut geeignet. Der einzige Unterschied ist nur, dass die Spitze durch Cotton ausgetauscht wird und somit ein lässiger Look kreiert wird.