• samtweich

Gesichtsreinigung? Das ist der perfekte Cleanser für deinen Hauttyp



Pickel, Unreinheiten und Hautirritationen sind uns allen bekannt und vor allem durch Corona vermehrt aufgetreten. Doch abgesehen von FFP-2 Masken und Vitamin D-Mangel entstehen diese durch eine falsche Gesichtsreinigung. Experten der Beautyindustrie predigen uns, dass für einen ebenmäßigen Teint und ein reines Hautbild die richtige und gründliche Pflege das A und O ist. Natürlichkeit, strahlende, klare und rein Haut wünschen wir uns alle. Dennoch stellt uns genau das vor eine große Herausforderung. Unzählige Produkte, verschiedene Artikel und diverse Meinungen um die richtige Marke bzw. das richtige Produkt geht meilenweit auseinander. Von Ölen und Cremes, bis hin zu Schaumreinigern und Cleanser ist heutzutage alles zu finden. Auch kommt es dabei auf die richtige Methode an, die von kreisenden Bewegungen bis hin zu peelenden Anwendungen reicht. Unter all den ganzen Methoden und Produkten gibt es für jeden das ganz individuelle und richtige Produkt, welches ich euch im folgenden näher vorstellen möchte - Welcher Cleanser passt am besten zu meinem Hauttyp und welchen Hautzustand habe ich überhaupt?

 

Hauttyp: Sensibel


Dieses Hautbild zeichnet sich dadurch aus, dass es schnell und empfindlich auf Schadstoffe, Umwelteinflüsse und parfümierte Produkte reagiert. Leichte Hautirritationen, Rötungen und fleckige Gesichtspartien gehen dann oft mit juckender, schuppiger Haut oder allergischen Reaktionen einher.


Das empfohlene Reinigungsprodukt:


Am bestens ist es ein Produkt zu wählen, welches vollkommen auf chemische und parfümierte Zusatzstoffe verzichtet. Um Unreinheiten zu verhindern empfiehlt es sich, eine sanfte und milde Pflegecreme/Öls und Reinigungsmittel zu verwenden.


 

Hauttyp: Normal


Eigentlich können Personen mit diesem Hautbild so gut wie jedes Pflegeprodukt verwenden. Die Haut ist im Einklang und zeigt nur ab und zu ein paar Ablagerungen bzw. Irritationen. Trotzdem sollte diese, vor allem da das schöne Hautbild erhalten bleiben soll, immer gründlich gereinigt und gepflegt werden. Eine Creme, ein Cleanser sowie ab und zu eine kleine Vitaminspritze ist vollkommen ausreichend.


Das empfohlene Reinigungsprodukt:


Ein Reinigungsöl ist oft sehr mild und sanft, welches nach einer Reinigung auf Gel-Basis angewendet werden kann. Schaumreiniger sind leicht in der Anwendung, lassen sich gut auftragen und sorgen für einen leichten und frischen Akzent. Wer es lieber etwas reinigender und pflegender möchte, kann auch zu Peelings (nur hin und wieder zu verwenden) und Reinigungsmilch's greifen.

Tipp: Give your Body some Vitamins - Die extra Portion Frische: eine kleine Ampulle, oft reicht sie tagelang und sollte ab und zu am Abend auf das Gesicht aufgetragen werden.


 

Hauttyp: Mischhaut


Heute mal so und morgen allerdings so? Mischhaut ist ein Phänomen für sich, da sich die Haut aufgrund von Hormonen, der eignen Stimmungslage und den äußeren Beschaffenheiten anpasst und verändert.

Die T-Zone produziert dennoch viel zu oft unnötige und überschüssigen Talg, weswegen die Haut schneller fettet und Unreinheiten produziert. Andere Gesichtspartien sind hingegen von Rötungen, Trockenheit oder Spannung betroffen.


Das empfohlene Reinigungsprodukt:


Hier empfiehlt sich die Mischung. Ein Reinigungsöl schafft es, dass weniger Öl produziert wird, aber dennoch die trockene Stellen mit Feuchtigkeit versorgt werden. Durch aggressive Peelings oder parfümierte Cremes wird der Haut Fett entzogen, welches sie dringend benötigt, was bei der Reinigung vermieden werden sollte.

Tipp: Im zweiten Schritt sollte ein Toner aufgetragen werden, der zusätzlich Feuchtigkeit spendet.


 

Hauttyp: Trocken


Deine Haut fühlt sich hart an und spannt? Außerdem reisst sie an unterschiedlichen Stellen leicht auf, ist schuppig oder fleckenweise rau? Trockene Haut entsteht durch eine Flüssigkeitsarmut, die dadurch entsteht, dass wir nicht genug trinken oder dieser Fett und Feuchtigkeit fehlt. Dadurch entsteht ein unangenehmer Juckreiz wodurch sie hin und wieder gerötet ist.


Das empfohlene Reinigungsprodukt:


Im Grunde braucht das empfohlene Reinigungsprodukt viel Flüssigkeit und Fett. Am besten eigenen sich deswegen Reinigungsöle, die gründlich, pflegend und nachhaltig den Dreck, Schweiß und das Make-Up entfernen. Überschüssiger Talg und abgestorbene Hautzellen können durch Peelings abgeschrubbt werden, Hautpartien werden geöffnet, welche abschließend durch eine Creme mit Feuchtigkeit versorgt werden.

 

Hauttyp: Fettig


Die Haut produziert zu viel Öl, was wiederrum die Talgproduktion anregt. Dadurch entstehen Unreinheiten, Mittesser und Unebenheiten. Poren verstopfen, Pickel werden produziert.

Dieser Hauttyp benötigt eine besondere Pflege, da genau darauf geachtet werden muss, welche Zusatzstoffe von außen beigefügt werden.

Das empfohlene Reinigungsprodukt:


Ein sanftes Cleansing, welches Feuchtigkeit schenkt. Abgeklärt wird auch hier das Ganze durch eine Toner, damit der Talg durch die Poren entfernt, allerdings genug Feuchtigkeit zurück gegeben wird.

Tipp: Es ist wichtig, genug Feuchtigkeit zurückzugeben, damit die Produktion von Fett nicht zusätzlich angeregt wird.