top of page
  • samtweich

Der richtige Braun-Ton für deine Haut- und Haarfarbe



Bereits vor einigen Wochen habe ich euch die Farbe Braun detailliert vorgestellt und dabei betont, welche Abwechslung sie zu dem tristen Schwarz darstellt. Im Gegensatz zu dem monotonen Farbton ist das Braun vielfältig, experimentierfreudig und schön zu kombinieren. Doch auch wenn diese Nuance in seinen Unterteilungen nicht größer sein könnte, kommt mit dieser Auswahl auch eine große Herausforderung auf uns zu. Denn auch wenn das Braun von einem Karamell bis zu einem Occa reicht, nicht jedem Haut- und Haartyp steht jede Nuance. Damit ihr trotzdem die Farbe schön und passende stylen könnt, habe ich euch ein paar Tipps und Trick zusammengeschrieben die euch gut gestylt durch die kalten Tage helfen.


Die Trendfarbe Braun, in einem edlen Karodesign oder in einer schlichten Strickkombination, steht für jungen Charme, der sanft, weich, edel, feminin und chic wirkt ohne dabei spießig oder overdressed zu sein.

 

1. Camel


Ein edler Trenchcoat, ein schlichter Rollkragenpullover oder eine gut sitzende Jeans - ja das Camel ist die Trendnuance. Ob im Homeoffice, dem Gang zum Bäcker oder doch für den Spaziergang mit dem geliebten Partner. Eine weiche und edle Farbe, die kühl und zeitlos wirkt. Das besondere an diesem blassen Braunton ist, dass sie zeitlos ist, und somit saisonunabhängig gestylt werden kann. Ob im Sommer zu einem chicen Top, oder im Winter zu Boots - das Hellbraun überzeugt immer und steht so gut wie jedem Typ.


Der dunkle Typ:

Nichts wirkt schöner, als einen Kontrast in dein Outfit zu integrieren. Die dunklen Haare, die ebenmäßige warme Hautbeschaffenheit, setzt einen schimmernden Schein auf das kühle Braun. Der Kontrast erzielt ein bisschen Frische und Harmonie der sich im Winter besonders gerne sehen lässt.


Der mitteblonde Typ:

Die goldene Mitte - von hell bis dunkelbraun, mit einem gebräunten Teint oder einer eher blassen Haut durch die fehlende Sonne. Du liebst einfach das Camel und kannst es bedingungslos und ohne Einschränkungen tragen.


Der blonde Typ:

Auch wenn es im ersten Moment trist wirkt, allen Anschein nach ist das tatsächlich gar nicht der Fall. Die Abstufung der Nuancen, die zu dem hellen und gebräunten Teint passen, harmonieren perfekt und ermöglichen eine zarte Untermalung der Persönlichkeit.


Der rote Typ:

Rote Haare, so besonders, individuell und nicht immer einfach zu kombinieren. Doch das helle Braun schafft Wärme, wodurch der Haut Glanz verliehen wird. Das wiederrum kreiert einen jungen Feinschliff und bringt einen gesunden Look hervor.


 

2. Mittelbraun


Weg von einem hellen Camel und hin zu einem kühlen Mittelbraun. Auch wenn es so wirkt, als wäre es langweilig oder fad - nein auch das Mittelbraun kann diese Saison vollkommen überzeugen. Im Gegensatz zu dem warmen Schokobraun und der Vielfältigkeit an Abstufungen, enthält das Mittelbraun oft einige Grün- und Blaupigmente, wodurch sich diese Farbgebung gerne in Blazern und Stoffslacks wiederfinden lässt.


Der blonde/rötliche Typ mit einem hellen Teint:

Deine Haut- und Haarfarbe schafft es der Kühle der Nuance entgegen zu wirken und vereint Harmonie und Ausgeglichenheit. Die rötliche Pigmentierung schafft einen coolen und lässigen Look, der sich sehen lassen kann.


Der dunkelbraune Typ:

Dunkle Haare, ein roter Lippenstift, helle Haut. Ja willkommen Winter, willkommen Snowwhite. Der Kontrast zwischen Haut und Haaren wird eine weiche Untermalung geboten, indem ein leichtes Mittelbraun hinzu kombiniert wird.


 

3. Cognac


Ein rötliches Braun, welches uns an einen Ledersessel, Zigarrenrauch und einer Gruppe alter Männer erinnert - und doch liebe wir diese Farbe auch an uns Frauen, da sie warm und edel wirkt. Cognac, dass zwischen Braun und Rot anzutreffen ist, finden wir immer häufiger in Hosen, Pullovern und puffigen Mänteln. Egal ob sie mit Pastelltönen, Blau- oder Grüntönen kombiniert werden - unter dem Weihnachtsbaum darf das Cognac nicht fehlen.


Der dunkelblonde Typ:

Ein heller Teint, dunkelblondes Haar und ein paar rötliche Bäckchen, die die Schneewanderung zaubert, bildet den perfekten Kontrast zu dem warmen Cognac-Ton.


Der rötliche Typ:

Auch wenn es im ersten Moment unpassend wirkt - nein die Harmonie von deiner hellen Haut, den rötlichen Haaren und dem Cognac-Ton wirkt edel, lässt dich strahlen und bringt Glanz in deinen Look. Die Kombination lässt dich nicht nur leuchten sondern überzeugt in seiner wunderschönen Pigmentierung.


Der dunkle Typ:

Ein dunkel Teint und schwarze Haare treffen auf ein warmes Cognac. Die satte Pigmentierung lässt die Augen leuchten, unterstreicht die Haut und lässt gleichzeitig die Haare in einem schönen Glanz erstrahlen.


 

4. Schokobraun


Mhhm, Cantuccini im Ofen, frisch gepresster Espresso und der Duft von Wald, Bäumen und Winter - ja das Schokobraun ist warm und schmeichelt jeder Frau. Ein Dunkelbraun, auch gerne mit der Nuance von Kastanie, gesellt sich besonders gerne zu der Winterzeit. Egal ob zu hellen Tönen, wie Beige, Weiß, Creme, Pastelltönen oder einen dunklen Blau, Khaki oder Rot - Das Schokobraun ist in seiner Kombination unfassbar flexibel.


Der blonde Typ:

Die Wärme des Brauns erwärmt nicht nur deinen Look, sondern auch den hellen Teint und lässt dich gesünder wirken. Auch wenn es wenige Sonnenstunden gibt, diese Farbe gibt dir eine Extraportion Glow.


Der braune Typ:

Eine Farbfamilie die in verschiedenen Abstufungen in der Haut, deinen Haaren und deinem Look wiederzufinden ist. Das satte Braun unterstreicht deinen leicht gebräunten Teint und kreiert einen fantastischen Look.

 


Das passt zu dir, wenn du:


Der blonde Typ ...

Camel, Mittelbraun, Cognac, Schokobraun


Der braune Typ ...

Camel, Mittelbraun


Der rötliche Typ ...

Camel, Mittelbraun, Cognac


Der dunkle Typ ...

Camel, Cognac, Schokobraun


bist.

Comments


bottom of page