top of page
  • samtweich

Das richtige Outfit für ein Vorstellungsgespräch



Jeder unter uns hat es mindestens schon einmal in seinem Leben durchmachen müssen - ein Vorstellungsgespräch. Und immer wieder kommt dabei die Frage nach der richtigen Kleiderwahl auf - was ist das geeignetste Outfit für ein Vorstellungsgespräch? Auch ich hatte bereits das ein oder andere Gespräch und durch die Beratung meiner besten Freundin möchte ich heute mit euch einige meiner Erfahrungen teilen.


 


4 Tipps für das Outfit für ein Vorstellungsgespräch


1. Designer-Mode? Auch wenn in 95% diese Mode sehr hochwertig und chic wirkt, Klasse und Feminismus vermittelt, solltest man sich nie schicker Kleider als der Chef, dem man gegenübertritt. Deswegen sollte beim ersten Treffen mit großen Markenlabels und Logos vorsichtig umgegangen werden. Denn auch viele Kleidungsstücke, eine Lederhandtasche und ein gepflegter Kleidungsstile, wirken seriös und passend, auch wenn nicht auf den ersten Blick erkennbar ist, wie teuer die Kleidungsstücke sind.


2. Während des Vorbereitungsprozesses auf das Vorstellungsgespräch, wird ein Einblick in das Unternehmen gewonnen und der erste Eindruck ermöglicht den Blick hinter die Kulissen. Was könnte passen, wie ist der Vorstellungspartner aufgestellt, worauf bewerbe ich mich überhaupt. Denn logischerweise ist nicht nur die Stelle unterschiedlich, sondern auch der Kleidungsstile für das dementsprechende Unternehmen - ob eine Bank, eine Firma oder ein Start-up: Passe das Outfit immer an das Unternehmen an und ermögliche somit dem Interviewpartner Parallelen zwischen euch finden zu können.


3. Auch wenn es notwendig ist, das Unternehmen verstanden zu haben und das im Outfit wieder zu spiegeln, sollte man sich immer in seiner Kleidung wohlfühlen. Denn Unsicherheit, Unwohlsein oder wenn man sich verkleiden, der verstellt sich und das Wiederrum spiegelt sich in der Art und Weise des Auftretens wieder. Deswegen sollte immer angemessene Kleidung gewählt werden, die allerdings zu einem passt und mit der sich identifiziert werden kann.


4. Das bedeutete allerdings weder, dass man sich verstellen muss, noch das man sich für das Vorstellungsgespräch als eine andere Person ausgibt. Denn auch wenn das Outfit als Baustein oft ähnlich ist, kann es durch Accessoires (Tasche, Schmuck, Schuhe) individuell angepasst werden. Zudem kann eine andere Frisur (offen oder geschlossen) oder ein abgewandeltes Make-up eine große Veränderung hervorrufen. Auch wenn der Look für ein Vorstellungsgespräch oft steif und subtil wirkt, kann es durch ein T-Shirt oder Sneaker abgewandelt werden und so individualisiert werden.


 

Eine schicke Hose, Bluse und Blazer


Das wohl am häufigsten gewählte Outfit ist eine Kombination aus einer einfachen Stoffhose, einer Bluse und einem Blazer. Denn egal ob ein großes Unternehmen oder das Vorstellungsgespräch für einen Nebenjob - dieser Look wirkt nicht nur sympathisch, sondern ist modisch und passt so gut wie immer. Alternativ können die Ankle Boots auch durch ein paar Loafers oder Heels ersetzt werden.

Mein Tipp: Helle Farben wirken freundlicher, lebendiger, gepflegter und sind eine nette Abwechslung zu den sonst dunklen Farbkombinationen und Tönen.


 

Anzug mit einer gestreiften Bluse und Ankle Boots


Der Business-Look schlecht hin, ist und bleibt der Anzug. Nicht nur, dass er immer passend ist, sondern auch in vielen Farben und Mustern existiert und getragen werden kann. Ich kombiniere es gerne mit einer Bluse, welche aber auch gut durch ein lockeres Shirt und ein paar sauberer Sneakers abgewandelt werden kann. Dadurch schafft der steife Anzug einen legeren Kontrast und einen aufgelockerten, coolen und zeitgemäßen Dresscode. Am besten eignet sich ein Trenchcoat, um den Look abzurunden.


 

Midikleid mit Stiefletten und einem taillierten Gürtel


Eine Möglichkeit um stylisch, schick und modern auszusehen, ist eine Kombination aus einem Midikleid und Stifletten. Alternativ kann immer noch ein Longblazer dazu getragen werden. Dieses Outfit ist in gedeckten und dunklen Tönen am Schönsten, kann aber auch durch beige und braune Farbmuster ausgetauscht werden. Das Kleid lockert den Look und wird durch den Gürtel optimal in Szene gesetzt. Wer lieber flache Schuhe bevorzugt kann auch zu Loafer greifen um perfekt gestylt ins zum Vorstellungsgespräch zu erscheinen.


 

Schlaghose und Blazer


Mein letzter Look stellt eine Abwechslung zu den eher steifen Kombinationsmöglichkeiten dar. Denn auch wenn der Businesslook immer passend ist, kann durch ein paar Veränderungen ein ganz neues, modisches und modernes Outfit kreiert werden. Die Schlaghose setzt dafür den optimalen Kontrast zu dem karierten Blazer, welcher durch eine hoch geschlossene Bluse vervollständigt wird.

留言


bottom of page