• samtweich

6/22: I cant without



Immer wieder versuche ich ein bisschen Abwechslung in meinen Blog zu bringen, und neben meinem weekly review, welches jeden Sonntag online geht, gibt es auch noch die persönliche Kolumne.

Schande über mein Haupt ... es gibt in dieser Kategorie noch einige Themen, die ich hoffentlich in der nächsten Zeit wieder aufnehmen kann. Manche Gedanken haben sich überschalgen, verändert und wurden am Ende wieder verworfen. Doch für den heutigen Blogpost habe ich euch zehn private Dinge herausgesucht, ohne die ich nicht mehr das Haus verlasse, bzw. auf die ich nicht mehr verzichten möchte. Von kleinen Alltagsbegleitern bis zur klassischen Gegenständen, ist ein bunter Mix aus coolen und neuen Produkten entstanden.

 

1. Freigeist: AirPods Pro


Zugegeben dieses Produkt hat mich schon an den Rande des Wahnsinns gebracht. Musik ist etwas, auf was ich gar nicht verzichten kann und auch über alles stelle. Klänge entführen mich in eine Phantasiewelt, geben meinen Gedanken einen Ort, führen mich beim Laufen und ermöglichen mir aber auch, aus dem eigenen Chaos für einen Moment entfliehen zu können. Konzerte, Festivals oder die einfache Bluetoothbox in der Küche, kann das Kochen amüsanter machen oder den Abend mit Freunden auf ein neues Level heben. Dennoch ist für mich die schönste Zeit am Tag, wenn ich meine AirPods aus dem Case in den Ohren verstaue und einen Lieblingssong auf Klaus-Werner abspiele. Leider hat das Produkt aber auch seine Tücken, denn manchmal laden sich die einzelnen Ohrstöpsel nicht richtig auf. Ich persönlich habe auch schon einen AirPod verloren ... und so wie das immer bei Apple der Fall ist, kostet das Ersatzprodukt sehr viel Geld.

Zwischen NoiseCanceling, kabellosen Hörklängen und dem Eintauchen in Stimmen und Tönen von unterschiedlichsten Künstlern und Interpreten, macht es am Ende aber den Preis wett.

 

2. Ein Hauch Urlaub: Korres Parfüm


Schon lange habe ich keinen Duft mehr gefunden, der sich so nach mir, nach Urlaub und nach guter Laune anfühlt. Das Parfüm, mit einem langanhaltendem Duft, einer süßen Noten der Kumquat mit belebender Orangenblüte, weicher Vanille und geschmeidig zartem Kaschmir, ist nicht nur frei von Tierversuchen sondern belebt die Haut mit natürlichen Inhaltsstoffen.

Orientalisch, floral, holzig


Kopfnoten: Kumquat, Mandarine, Orange Herznoten: Orangenblüte, Jasmin, Mandel

Basisnoten: Kaschmir, Zedernholz, Vanille Nichts gleicht dem zarten, warmen und samtweichen Gefühl von Kaschmir, das schon seit dem dritten Jahrhundert vor Christi puren Luxus symbolisiert und einen Hauch Sinnlichkeit in diese Duftkomposition bringt.

 

3. Sleep well darling: Lavendel


Ein weiteres Duftspray, welches ich euch von ganzem Herzen empfehlen kann, mein Leben in der letzten Zeit um einiges bereichert hat und meinen Schlaf auf ein neues Level hob, ist das Raum/Bettspray mit der Kopfnote Lavendel:


Lavendel löst Spannungen und beruhigt die Nerven, wodurch der Schlaf erholsamer ist und eine Stadium der tiefen Entspannung erreicht werden kann. Nicht nur, dass ich ausgeglichener in den Tag starte. In der Zeit, in welcher ich das Spray benutze, hat sich zudem auch meine qualitativ hochwertige Schlafenszeit verlängert.


 

4. Beeing sporty: Handyarmband


Gesunde Ernährung und aussreichend Bewegung sorgt nicht nur dafür, dass wir uns besser fühlen, sondern das auch der Körper von innen regeneriert. Je mehr darauf verzichtet wird, stark verarbeiteten Industriezucker und Nahrungsmittel zu konsumieren, desto besser sieht unsere Haut, unsere Nägel und unsere Haare aus. Wir strahlen und sprühen förmlich vor Energie. Ein bisschen Bewegung am Tag ist ausserdem maßgeblich, so dass wir gesundheitlich auf dem höchsten Level sein können. Ob es ein kleines Workout ist, ein Spaziergang durch das Virtel oder eine kleine Radtour, ist prinzipiell egal - Hauptsache unser Körper und die Gliedmaßen werden unterhalten. Um dabei nicht das Handy störend in der Hand zu halten, benutze ich immer das Armband, welches ich um den Oberarm binde. Relativ stabil und rutschfest begleitet es mich bei meiner alltäglichen Sportroutine.


 

5. Selfcare: The Ritual of Sakura


Eine frische Dusche, eine sanfte Massage und ein bisschen Selfcare sollte sich täglich in den Alltag einflechten lassen. Da ich oft trockene Hände habe, liegt an meinem Schreibtisch, immer griffbereit, ein kleines Pflegeprodukt von Rituals. Auch bei der Hautpflege, im Sinne vom Duschschaum oder Cremes, setze ich auf dessen Pflegereihe. Nicht nur, dass mich der Duft in eine andere Zeit versetzt - es pflegt und reinigt gleichzeitig. Trockene Stellen werden durch die reichhaltigen Inhaltsstoffe verpflegt. The Ritual of Sakura ist die mildeste und ursprünglichste Reihe. Neben einem kräftigen Rot und Orange, kann ich euch auch die Blaue und die neueste Serie, Schwarz empfehlen. Ein Hauch Orient, ein bisschen Urlaub und die Sehnsucht nach Meer und Strand wird durch die umhüllenden Düfte vereint.


 

6. Vitamine Pure: Vitamin Well


Als ich in Mexiko war, sah ich überall Wasser, welches mit Elektrolyten und Vitaminen versetzt war. Als ich in Deutschland auf die Suche gegangen bin, musste ich überraschenderweise feststellen, dass der Mark ganz schön übersichtlich ist. Eine kostengünstige Möglichkeit ist, sich täglich ein frisches Zitronenwasser, gerne auch mit ein bisschen Minze, Gurke oder Ingwer, zu mixen.

Alternativ greife ich auf meinen Reisen gerne auf Vitamin Well zurück. Es ist ein kleines Geschenk für unseren Körper, um diesen mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen. Das besondere ist, dass Vitamin Well in fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich ist.

Tipp: Angereichert mit Magnesium, Zink und Vitamin B ist es genau das richtig Wasser, welches ich nach einem Workout brauche.


 

7. Read me: 101 Essays die dein Leben verändern werden


Mit dieser Empfehlung bekommt ihr eigentlich nichts neues zu hören, denn dieses Buch, sollte jeder gelesen haben.

Wer lernt, anders zu denken, kann sein Leben neu erfinden.
Du weißt mit deinem Leben nicht so recht etwas anzufangen?
Dich lassen Ängste und Zweifel nicht los?
Es fällt dir schwer, Entscheidungen zu treffen?
Deine Wünsche bleiben unerfüllt?
Der Weg zu einem glücklichen Leben verläuft selten geradeaus. Aber die Herausforderungen, denen du begegnest, sind Chancen, deine Denkweise zu verändern und an dir selbst zu wachsen.
Die 101 lebensverändernden Essays von Brianna Wiest durchbrechen schädliche Denkmuster und öffnen dir die Augen. Mit großer Menschenkenntnis und psychologischem Feingefühl offenbart sie dir, was du hören musst, aber nicht willst. Was du eigentlich schon weißt, aber unterdrückst. Egal, ob du mit Beziehungen, deiner eigenen Lebenseinstellung oder der Kommunikation mit deinen Liebsten zu kämpfen hast, dieses Buch hat die Antwort. Es wird dir auf der Suche nach dir selbst, nach Neubeginn und Glück ein wertvoller Begleiter sein.

Eigentlich lese ich eher seltenst solche Ratgeber oder Weisheiten, weil es am Ende doch oft dasselbe ist. Doch dieses Buch ist auf eine Art ganz anders. Es liest sich nicht ganz einfach, denn oft schlage ich es immer wieder auf und schaffe auch nur ein Essay zu lesen. Aber vielleicht es das auch das Ziel am Ende des Tages, worauf ich mich freue. Denn jedes Kapitel ermöglicht mir, Dinge auf eine neue und unbekannte Weise zu hinterfragen. Es lenkt mich ab, richtet die Gedanken aber genau auf die Fragen, die evtl. Angst machen und unerklärlich sind. Gerade jetzt, wo die Tage länger sind und wir auf dem Balkon und einem guten Glas Wein die Abendsonne genießen können, haben wir sicherlich die 20m Zeit am Tag, um ein Blick in das Buch und ein neues Kapitel zu werfen.

 

8. Watch me: Daniel Wellington


Ein kurzer Blick auf die Uhr erinnert mich leider oft daran, dass wir am Ende viel zu wenig Zeit haben. Dennoch muss auch ich den Tag sehr strukturiert angehen, denn zwischen Meetings und Terminen, muss immer ein bisschen Zeit für einen Cafe, ein Lunch oder ein kurzes Workout sein. Deswegen brauche ich eine Uhr an meinem Handgelenk, die neben den ganzen Armbändern ein weiteres Schmuckelement ist. Besonders gerne trage ich ein dezentes Rose, kombiniere aber auch gerne ein Gold hinzu.


 

9. Beeing jung: Gesichtsöl


Leider kann auch ich den Alterungsprozess nicht aufhalten, wesswegen ein Gesichtsöl unablässig ist. Auch hier setzte ich auf den Energiekick von Rituals. Allerdings gibt es auch ganz klassisch handelsübliche Produkte, die der Haut Feuchtigkeit schenken und sie so regenerieren lassen. Wer ein leichtes Gesichtsöl täglich benutz, wird schnell merken, dass die Haut weniger spannt, mehr leuchtet und Falten minimiert werden können.


 

10. Audiobook: Podcasts


Neben Musik, die ununterbrochen in den Ohren zu hören ist, liebe ich es hin und wieder einen Podcast einzuschalten. Gerade am Morgen, wenn ich mich fertig mache, höre ich ein Hörspiel oder die täglichen Nachrichten. Ich persönlich finde es wichtig, zu wissen, was gerade in der Welt passiert und dennoch stelle ich leider zu oft fest, dass ich wieder etwas verpasst habe. Ein guter Podcast muss auch nicht immer sehr gehaltvoll sein. Deswegen habe ich eine kleine Liste bei Spotify, in der ich tagesformabhängig eine Folge auswähle. Zum Einschlafen wähle ich meistens sanfte Klänge oder gezielte Folgen zur Meditation und Entspannung.