top of page
  • samtweich

1 Teil - 3 Stylings: Die Culotte



Nachdem ich euch letzte Woche erzählt habe, wie ihr die Culotte stylen und tragen könnt, widme ich mich in diesem Blogpost noch einmal diesem Kleidungsstück. Im heutige Artikel schreibe ich euch drei Stylingmöglichkeiten zusammen, wie wir die Culotte tragen.

Die Culotte ist ein Hosenmodell, welches vielseitig gestylt werden kann. Auch wenn es für den ein oder anderen ein "schwieriges Modell" ist, überzeuge ich euch heute vom Gegenteil.

 

1. Die Culotte: Alltagstauglich stylen


Auch ins Büro eignet sich dieses Hosenmodell, da es chic ins Office kombiniert werden kann. Hier ist es wichtig, auf eine gute Qualität zu setzten und auf ein hochwertiges Material zu achten. Baumwolle, Sed und Leder stylt sich zu einer Bluse, Pumps und einem Blazer. Die Balance zwischen den Klassiker und der Culotte muss eine Symbiose sein. Muster wie Nadelstreifen eigenen sich zusätzlich und sorgen für den besonderen Touch. Ein klassischer Blazer in einer neutralen Farbe wirkt harmonisch und kann auch zu einer farbenfrohen Culotte getragen werden

 
 

2. Die Culotte: Sportlich und legere stylen


Culotten sind ein sehr weibliche Hosenmodelle, die wir aber auch durch Sneakers und einen Pullover downdressen können. Hier wird bewusst auf Stilbruch gesetzt, und somit ein Sweater gegen einen Bluse eingetauscht. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass das Oberteil und die Hose die gleiche Farbe haben, sodass die Hose trotzdem noch im Zentrum der Aufmerksamkeit steht. Durch eine kleine Tasche wird der Look abgerundet und der lässige Touch betont.

 
 

3. Die Culotte: Trendig stylen


Wer es ein bisschen verrückter und stylischer unterwegs sein will, sollte unbedingt zu Hüten oder anderen auffälligen Accessoires greifen. Ich persönlich setzte auf trendlastige Looks und style das Key-Piece durch auffällige Details. Auch Schuhe mit Applikationen, in kontrastreichen Farben oder süßen Details, können die Culotte zu einem schlichten Basicteil, harmonisch wirken lassen. Bleibt auch hier in der gleichen Farbfamilie und setzte auf gedeckte Töne. Manche Farbe sollten sowohl im Brust, als auch im Beinbereich wiederkehren, sodass das Gesamtbild symbiotisch ist.

 


bottom of page